präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U11 feiert Turniersieg in Dessau, U17 besiegt Schalke

Die Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U17 mit 5:1-Erfolg gegen Schalke

Die U17 des FC Bayern fuhr am Sonntagvormittag einen deutlichen Testspielerfolg ein. Beim Tabellendritten der B-Junioren Bundesliga West, dem FC Schalke 04, gewann das Team von Trainer Tim Walter mit 5:1 (2:0). Manuel Wintzheimer brachte den FCB in der zwölften Minute per Strafstoß in Front. Nach einer halben Stunde erhöhte Marcel Zylla auf 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Münchner das überlegene Team und konnten die Führung weiter ausbauen. Wintzheimer (53.), Timothy Tillman (62.) und erneut Zylla (74.) schossen ein 5:0 heraus. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff betrieben die Schalker noch Ergebniskosmetik. „Das war ein guter, mannschaftlich geschlossener Auftritt von uns. Wir hatten viel Ballbesitz und haben das Spiel über die gesamte Dauer dominiert“, beschrieb FCB-Coach Walter, „die Jungs hatten heute richtig Bock, so kann es weitergehen.“

U16 mit 5:1-Testerfolg

Einen deutlichen Testspielsieg konnten die U16-Junioren des FC Bayern am Sonntag einfahren. An der heimischen Säbener Straße gewann das Team von Trainer Danny Schwarz gegen den FSV Frankfurt mit 5:1 (3:0). „Die Jungs haben ein starkes Spiel gezeigt und unsere Vorgaben toll umgesetzt. Wir können zufrieden sein“, sprach Schwarz seinen Schützlingen ein Lob aus.

Knappe Niederlage für U15

Mit 0:1 geschlagen geben musste sich die U15 am Samstag in einem Testspiel gegen die U16-Junioren des FC Astoria Waldorf. Dabei präsentierte sich die Elf von Trainer Peter Wenninger besonders im ersten Spielabschnitt gut. Nach einigen Wechseln in der Halbzeitpause mussten die Bayern nach dem Seitenwechsel den Gegentreffer in der 55. Minute zum 0:1-Endstand hinnehmen. „Es war ein guter erster Test gegen einen starken Gegner. Wir müssen nach vorne noch mutiger werden“, meinte Wenninger. 

U14 in Mühldorf mit Platz drei

Den dritten Platz bei einem stark besetzten Hallenturnier in Mühldorf belegten die U14-Junioren am Wochenende. Nachdem sich das Team von Trainer Harald Cerny bis ins Halbfinale vorspielen konnte, mussten sich die Bayern in der Vorschlussrunde dem späteren Sieger FC Augsburg geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei entschieden die Münchner gegen den FC Ingolstadt mit 3:2 für sich. FCB-Nachwuchskicker Dejan Ignjatic wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Platz neun und Vorrundenaus für U13

Die U13 erreichte am Samstag bei einem Hallenturnier in Deisenhofen den neunten Platz. Einen Tag später scheiterten die Bayern in Blaustein in der Vorrunde. Nach Niederlagen gegen RB Leipzig, RB Salzburg, den FC Augsburg und den FC Basel gewann der FCB am Samstag sein letztes Gruppenspiel gegen Kaufbeuren. In den Platzierungsspielen siegten die Münchner dann gegen den Gastgeber aus Deisenhofen sowie Rapid Wien und wurden somit Neunter. Am Sonntag verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters in Blaustein seine Partien gegen die SpVgg Unterhaching, den FC St. Pauli und den VfB Stuttgart. Gegen den Gastgeber aus Blaustein gab es einen deutlichen 6:0-Erfolg. Das abschließende 2:2-Remis gegen Eintracht Frankfurt reichte nicht, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. „Es waren leider keine guten Leistungen von uns. Am Samstag konnten wir teilweise noch gut dagegen halten“, meinte Co-Trainer Dominik Beckenbauer.

U12 wird Vierter in Traunreut

Bei einem internationalen Hallenturnier in Traunreut wurden die U12-Junioren am Samstag Vierter. Mit zwei Siegen gegen Hertha BSC Berlin und eine nordirische Auswahl sowie drei Unentschieden gegen RB Salzburg,  den 1. FC Nürnberg und die TSG 1899 Hoffenheim qualifizierte sich der FCB als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Dort besiegte die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann den VfB Stuttgart mit 3:0. In einem spannenden Halbfinale gegen Hertha BSC mussten sich die Bayern denkbar knapp nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei gegen Hoffenheim ging mit 0:3 verloren. „Wir haben ein sehr gutes Turnier gespielt. Die Mannschaft entwickelt sich individuell und im Kollektiv. Leider wurde die Leistung nicht mit dem Turniersieg gekrönt“, zeigte sich Heidemann mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden.

U11 feiert Platz eins bei Allianz Cup in Dessau

Den ersten Platz beim international topbesetzten Allianz Cup in Dessau durfte die U11 am Sonntag bejubeln. Es war der erste Turniersieg des FCB in Dessau seit 2004. Mit drei Siegen und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 16:3 qualifizierten sich die Bayern am Samstag zunächst souverän für die Zwischenrunde. Dort besiegte das Team vom Trainerteam Dominik Putzke / Önder Nazligül den FC Chelsea (2:1), den Hamburger SV (2:1) und Austria Wien (5:2). Im Viertelfinale behielt der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen die Tottenham Hotspurs mit 5:3 die Oberhand. Die Vorschlussrunde gegen den Stadtrivalen vom TSV 1860 München gewannen die Bayern mit 2:0. Das Endspiel gegen den FC Schalke 04 war dann an Spannung kaum zu überbieten. Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Letzten Endes siegten die Münchner mit 4:2 und durften den Pokal für den Turniersieg in die Höhe recken. „Wir haben offensiv viel Mut bewiesen und mit guten Spielzügen agiert. Die Jungs haben das klasse gemacht“, lobte Putzke sein Team.

Platz drei für U10 in Münsingen

Einen starken dritten Platz belegten die U10-Junioren am Wochenende beim Hallenturnier in Münsingen. Am Samstag entschied die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch ihre vier Vorrundenpartien allesamt deutlich für sich. Auch in der Zwischenrunde am Sonntag setzten sich die Bayern gegen den 1. FC Nürnberg (1:0), Bayer 04 Leverkusen (2:0), Cambridge (4:0) und Pfullingen (6:0) durch. In der Endrunde gewann der FCB gegen die SpVgg Unterhaching mit 1:0, musste sich dann jedoch dem TSV 1860 München geschlagen geben (0:1). Im Spiel um Platz drei siegten die Münchner gegen Leverkusen mit 2:0. „Insgesamt war es ein sehr gutes Turnier der Jungs. Leider hat uns eine etwas schwächere Leistung in der Endrunde den Finaleinzug gekostet“, meinte Altenkirch.

U9 mit Platz drei und vier in Schlins

Die U9 belegte bei zwei Turnieren am Wochenende im österreichischen Schlins den dritten und vierten Platz. Am Samstag wurde das Team von Trainer Christian Hufnagel beim topbesetzten U9-Turnier zunächst Vierter. Nachdem der FCB in der Vor- und Zwischenrunde ungeschlagen blieb, ging das Halbfinale unglücklich mit 2:3 verloren. Im Spiel um Platz drei unterlagen die Bayern dem FC Schalke 04 dann mit 1:3. „Zum Ende war ein wenig die Luft raus, leider hat uns im entscheidenden Moment ein wenig die Spielintelligenz gefehlt“, meinte Hufnagel. Einen Tag später wurde sein Team bei einem U11-Turnier Dritter. Von ihren sechs Partien konnten die Münchner vier für sich entscheiden. „Das war sowohl spielerisch als auch kämpferisch eine tolle Leistung“, freute sich Hufnagel.

Weitere Inhalte