präsentiert von
Menü
Siegesserie gerissen

Juventus' Generalprobe endet remis

Die Siegesserie von Juventus Turin in der italienischen Serie A ist gerissen. Vier Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern kam der Rekordmeister am Freitagabend nicht über ein torloses Remis beim FC Bologna hinaus. Damit blieb Juve nach zuletzt 15 Siegen in Folge erstmals ohne dreifachen Punktgewinn und droht zudem, die Zwei-Punkte-Führung an der Tabellenspitze vor dem SCC Neapel wieder zu verlieren.

Allerdings spielte die Alte Dame in Bologna nicht in Bestbesetzung. Trainer Massimiliano Allegri verzichtete auf die Dienste von Weltmeister Sami Khedira sowie auf den ehemaligen Münchner Mario Mandzukic, der sich unter der Woche von einer Verletzungspause zurückgemeldet hatte. Beide gehörten gar nicht erst zum Kader. Auch andere Leistungsträger wie Juan Cuadrado oder Toptorschütze Paulo Dybala wurden zunächst geschont und erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

So spielte Juventus Turin:
Buffon - Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Evra - Sturaro, Marchisio, Pogba - Pereyra (46. Cuadrado) - Morata, Zaza (68. Dybala)

Weitere Inhalte