präsentiert von
Menü
Presseinformation

FC Bayern München Basketball weiterhin im Audi Dome

Das Präsidium des FC Bayern München eV hat als alleiniger Gesellschafter der FC Bayern München Basketball GmbH beschlossen, den Audi Dome langfristig als Trainings- und Spielstätte für den FC Bayern Basketball zu nutzen. Hierzu sind entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und Erhöhung der Zuschauerkapazität geplant.

Diese Entscheidung hat gleichzeitig zur Folge, dass der FC Bayern München sich nicht an weiteren Planungen einer neuen Multifunktionshalle für Eishockey, Basketball und Drittveranstaltungen im Olympiapark München beteiligt.

Karl Hopfner, Präsident des FC Bayern München eV, erklärt:

„Wir haben diese Entscheidung nach reiflicher Überlegung getroffen. Unsere Gründe für den Ausstieg aus den Planungen einer neuen Halle im Olympiapark sind zum einen das zu hohe wirtschaftliche Risiko für den Club, das vor allem eine Bindung über einen zu langen Zeitraum in das von Red Bull vorgelegte Konzept mit sich bringen würde. Zum anderen wären Überschneidungen im künftigen Spielbetrieb von Eishockey und Basketball unvermeidbar. Diese könnten wir nur mit dem Erhalt eines spielfähigen Audi Domes lösen. Auch dies würde noch einmal zu einer zusätzlichen wirtschaftlichen Belastung führen.

Deshalb haben wir uns entschieden, in den Audi Dome zu investieren und diesen langfristig als Heimat unserer Basketballer zu etablieren.

Sowohl mit der Landeshauptstadt München als auch mit Red Bull haben wir über einen langen Zeitraum immer offene und konstruktive Gespräche geführt. Beide Parteien wurden über unsere Entscheidung informiert.“

FC Bayern München eV
Das Präsidium

Weitere Inhalte