präsentiert von
Menü
Baustellen-Rundgang

Hier entsteht das neue Sportgelände mit NLZ

Seit Herbst vergangenen Jahres baut der FC Bayern ein neues Sportgelände mit Nachwuchsleistungszentrum. fcbayern.de hat die Baustelle besichtigt.

Am 16. Oktober gab der FC Bayern den Startschuss für ein zukunftssicherndes Bauprojekt. Auf einem schon vor ein paar Jahren erworbenen ehemaligen Kasernen-Gelände an der Ingolstädter Straße erfolgte die feierliche Grundsteinlegung für das neue Sportgelände mit Nachwuchsleistungszentrum. Auf insgesamt 30 Hektar entsteht bis Sommer 2017 für 70 Millionen Euro die neue Heimat des junior teams, Bauherr ist der FC Bayern München eV.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass dies ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des FC Bayern wird“, sagte Vereinspräsident Karl Hopfner damals, „wir haben im Bereich der Rahmenbedingungen für Nachwuchs Nachholbedarf im Vergleich zu den anderen großen europäischen Klubs. Genau deshalb gehen wir es jetzt an.“

Knapp viereinhalb Monate danach – exakt waren es 139 Tage – begab sich die Redaktion des Bayern-Magazins und von fcbayern.de zu einer ersten Baustellenbesichtigung und fand dort bereits viele, viele fleißige Bauarbeiter vor. Am weitesten fortgeschritten waren die Arbeiten am zukünftigen Akademie-Gebäude.

Auch die Nordseite der Spielstätte war in Umrissen bereits zu erkennen. Zudem fanden Fundamentarbeiten für das Vereinsheim samt Bürotrakt statt, die Flächen für die insgesamt sieben weiteren Plätze wurden bereits eingeebnet beziehungsweise die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Einen Überblick über den Stand der Bauarbeiten erhalten sie in der folgenden Fotoserie.

Weitere Inhalte