präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Derbysieg für U14 - U16 & U15 mit Heimerfolgen

Die Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

2:0-Heimerfolg für U16 gegen Tabellenletzten

Einen souveränen Heimsieg konnten die U16-Junioren des FC Bayern am Sonntag einfahren. Gegen den Tabellenletzten der U17-Bayernliga, die SpVgg Weiden, setzte sich das Team von Trainer Danny Schwarz an der Säbener Straße mit 2:0 durch. Rainer d’Almeida brachte den FCB im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause in der ersten Halbzeit in Führung. Nach dem Seitenwechsel machte Marin Pudic mit seinem Treffer den Sack zu. „Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden“, meinte Schwarz, „wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, auch wenn uns Weiden alles abverlangt hat.“ Mit 16 Punkten rangieren die Münchner aktuell auf dem siebten Tabellenplatz.

U15 feiert deutlichen Sieg über Freiburg

Den ersten Pflichtspielsieg im neuen Jahr durfte die U15 am Samstag bejubeln. Das Heimspiel gegen den SC Freiburg gewannen die Bayern deutlich mit 5:0. Trainer Peter Wenninger zeigte sich dementsprechend zufrieden: „So müssen wir weitermachen! Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, wir haben uns durch gutes Pressing sehr viele Möglichkeiten erarbeitet.“ Der FCB kam hervorragend in die Partie und führte durch Tore von Marvin Cuni und Benedict Hollerbach bereits nach vier Minuten mit 2:0. Vor der Pause erhöhte Jalen Hawkins mit einem Doppelpack (31./33.) sogar auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel setzte Jahn Herrmann mit dem 5:0 den Schlusspunkt. Aktuell steht die Wenninger-Elf mit 19 Zählern aus 16 Spielen auf dem zehnten Rang der Regionalliga Süd.

Derbysieg und Niederlage gegen Haching für U14

Gleich zwei Partien bestritten die U14-Junioren am Wochenende. Am Sonntag feierte die Mannschaft von Trainer Harald Cerny den Derbysieg gegen den TSV 1860 München in der NLZ-Förderliga. Einen Tag zuvor gab es in der U15-Bayernliga eine deutliche Niederlage bei der SpVgg Unterhaching. Mit 0:4 mussten sich die Bayern bei der Spielvereinigung geschlagen geben. „Es war ein ordentliches Spiel, wir sind früh durch ein dummes Gegentor in Rückstand geraten. Die Niederlage ist verdient, aber zu hoch ausgefallen“, beschrieb Cerny. Umso größer war der Jubel nach dem Derbyerfolg am Sonntag an der heimischen Säbener Straße. Anian Brönauer erzielte im ersten Spielabschnitt den goldenen Treffer. „Wir waren über 70 Minuten die bessere Mannschaft und der Sieg ist hochverdient. Großes Lob an die Jungs", freute sich Cerny über den Derbysieg. 

U13 mit Platz sieben in Wendlingen

Beim ersten Turnier des neuen Jahres auf dem Großfeld belegte die U13 am Wochenende den siebten Platz. In Wendlingen mussten sich die Münchner im Viertelfinale denkbar knapp mit 1:2 dem FC Augsburg geschlagen geben. Nach einem 2:4 im Elfmeterschießen gegen den TSV 1860 München gewann der FCB das abschließende Platzierungsspiel gegen die Stuttgarter Kickers mit 2:0. Zuvor wurden die Bayern in der Vorrunde nach drei Siegen und einer Niederlage Zweiter hinter Borussia Mönchengladbach. In der Zwischenrunde gab es zwei torlose Remis gegen Reutlingen und den VfB Stuttgart sowie einen Sieg gegen FC Spartak Trnava. „Wir haben ein gutes Turnier gespielt, im Viertelfinale gegen Augsburg wäre mehr drin gewesen“, meinte Co-Trainer Dominik Beckenbauer.

Sieg und Remis für U12

Gleich zwei Testspiele standen am Wochenende für die U12 des FC Bayern auf dem Programm. Am Samstag trennte sich das Team von Trainer Daniel Heidemann von der U13 des 1. FC Passau unentschieden 0:0. „Wir haben das Spiel über die gesamte Dauer dominiert und kontrolliert. Gegen den physisch starken Gegner konnten wir uns einige Chancen erspielen“, meinte Heidemann. Einen Tag später besiegte seine Mannschaft den SV Bad Tölz dank einer guten Leistung mit 6:3. „Es waren gute Tests vor dem Ligastart nächste Woche. Wir werden noch an unserer Spielruhe und dem Passspiel arbeiten“, beschrieb der FCB-Coach.

U11 feiert zweifachen Turniersieg

Zweimal jubeln durfte die U11 am vergangenen Wochenende. Am Samstag setzten sich die Bayern zunächst in Moosburg durch. Durch drei Siege und eine Niederlage qualifizierten sich die Münchner für das Halbfinale. Dort besiegte das Team vom Trainerduo Dominik Putzke/Önder Nazligül RB Salzburg mit 2:0. Das Endspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth, gegen die der FCB in der Vorrunde noch unterlag, wurde mit 5:0 gewonnen. Am Sonntag feierte der Nachwuchs des Rekordmeisters dann den ersten Platz bei einem U13-Hallenturnier in Wolfratshausen. In der Vorrunde gab es drei Siege und eine Niederlage für die Bayern. Das Halbfinale entschied der FCB mit 1:0 gegen Schwabing für sich. Im Endspiel behielten die Münchner gegen Schondorf mit 4:1 die Oberhand. „Wir konnten bei beiden Turnieren spielerisch und kämpferisch überzeugen und haben uns verdient durchgesetzt“, freute sich Putzke über den Doppelerfolg.

Platz eins für U10 in Poing

Beim letzten Hallenturnier der Saison feierten die U10-Junioren des FC Bayern den ersten Platz. In Poing konnte sich die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch souverän durchsetzen und blieb ohne Gegentreffer. „Die Jungs haben das klasse gemacht und sich über die gesamte Hallensaison toll entwickelt“, sprach Altenkirch seinen Schützlingen ein Lob aus.

U9 mit deutlichem Erfolg gegen starken Gegner

Mit 14:3 besiegte die U9 am Sonntag den FV Birkenhof-Eschenried, ein Projekt der Münchner Fußballschule. „Der Gegner war taktisch und individuell gut geschult, so dass wir nur durch energische Zweikampfführung und schnelles Kombinationsspiel in die Spitze spielen konnten“, beschrieb Hufnagel, „das haben unsere Jungs aber sehr gut gemacht.“

Weitere Inhalte