präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Torloses Remis für U15, U19 & U16 mit Testsiegen

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Mittwoch aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U19 mit Sieg gegen Deisenhofen

Mit 5:1 setzten sich die U19-Junioren des FC Bayern am Mittwoch in einem Testspiel an der Säbener Straße gegen den FC Deisenhofen durch. Marco Stefandl brachte die Elf von Trainer Holger Seitz mit 1:0 in Front, ehe der Bayernligist aus Deisenhofen ausgleichen konnte. Meritan Shabani erzielte jedoch kurz vor der Pause die erneute Führung für den FCB. Im zweiten Spielabschnitt stellten Shabani mit zwei weiteren Treffern und Timothy Tillman das 5:1-Endergebnis her. „Die Tore waren gut herausgespielt. Um am Sonntag gegen den 1. FC Saarbrücken gewinnen zu können, muss allerdings eine Leistungssteigerung her“, beschrieb Seitz nach Schlusspfiff.

8:0-Erfolg für U16 gegen JSG Atzelgift

Einen deutlichen Testspielsieg konnte die U16 des FCB am Mittwochvormittag bejubeln. An der heimischen Säbener Straße gewann die Mannschaft von Trainer Danny Schwarz gegen JSG Atzelgift mit 8:0. In der ersten Halbzeit schossen sich die Münchner eine 3:0-Führung heraus und ließen nach dem Seitenwechsel noch fünf weitere Treffer folgen. „Es war ein guter Test, um wieder in den Spielrhythmus zu kommen, besonders für die Jungs, die verletzungsbedingt länger nicht spielen konnten“, meinte FCB-Coach Schwarz. Für seine Elf trafen Tidiane M’Baye (2), Marin Pudic (2), Progon Maloku (2), Daniel Jelisic und Rainer d’Almeida.

U15 mit torlosem Remis gegen Regensburg

Nach drei Siegen in Serie mussten sich die U15-Junioren am Mittwochnachmittag mit einem Remis zufrieden geben. Gegen den SSV Jahn Regensburg reichte es in der Nachholpartie des 15. Spieltags der Regionalliga Süd an der Säbener Straße nur zu einem 0:0. Die besten Chancen für den FCB hatten Jalen Hawkins und Flavius Daniliuc im ersten Spielabschnitt. Insgesamt agierten die Bayern zu selten zielstrebig. „Nach den guten Leistungen zuletzt, haben wir heut zu wenig gezeigt“, war Trainer Peter Wenninger dementsprechend unzufrieden. Mit 26 Punkten rangieren die Münchner aktuell auf dem siebten Tabellenplatz. 

Weitere Inhalte