präsentiert von
Menü
Stimmen nach Bremen

'Es war ein tolles Match'

Nach dem 5:0-Sieg gegen Werder herrschte natürlich Zufriedenheit bei den Bayern. „Wir haben gut gespielt“, freute sich Pep Guardiola. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sah einen starken Kingsley Coman, merkte aber an, dass es bis zum 2:0 „nicht so einfach“ war.

Die Stimmen im Überblick

Karl-Heinz Rummenigge: „Bis zum 2:0 war es nicht so einfach. Aber die Mannschaft hat es ganz gut gemacht, speziell Coman mit seinen Läufen über rechts. Zum Schluss sind dann die Tore drei, vier, fünf gefallen. Damit haben wir nicht nur drei Punkte geholt, sondern auch noch was fürs Torverhältnis getan.“

Pep Guardiola: „Wir haben gut gespielt. Das ist das Wichtigste für mich. Ich bin Trainer, aber auch ein Fan meiner Mannschaft. Unser Positionsspiel war besser als zuletzt. Und wir haben wenige Konter zugelassen.  Es war wichtig, dass wir nach der Niederlage gegen Mainz heute gewonnen haben. Großes Kompliment an meine Spieler. Jetzt haben wir vier Tage bis zum „Finale“ gegen Juventus. Wir brauchen unsere Fans von der ersten bis zur letzten Minute, um das Viertelfinale zu erreichen.“

Kingsley Coman (dreifacher Vorbereiter): „Es war ein tolles Match. Wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.“

Viktor Skripnik (Trainer SV Werder Bremen): „Es war ein hochverdienter Sieg für Bayern München. So einfach hätten wir die Tore aber nicht kriegen müssen. Aber Bayern ist Bayern. Wenn sie einen guten Tag haben, ist es auch für den Rest der Welt schwer. Wir haben andere Ziele: Wir müssen nächstes Wochenende gegen Mainz liefern.“

Weitere Inhalte