präsentiert von
Menü
Vorbericht Amateure

Vogel warnt vor formstarken Fürthern

Ein Gegner in Topform wartet am Freitagabend auf die Amateure des FC Bayern. Das Team von Trainer Heiko Vogel empfängt um 19 Uhr die zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth zum 27. Spieltag der Regionalliga Bayern im Stadion an der Grünwalder Straße. Die Franken konnten nach der Winterpause in der Tabelle einige Plätze gutmachen.

Aktuell rangiert die Spielvereinigung auf dem neunten Rang. Im neuen Jahr ist die Mannschaft um Coach Thomas Kleine noch ungeschlagen. Aus den letzten vier Partien sammelte Fürth zehn Zähler, am vergangenen Samstag gab es einen deutlichen 5:0-Heimerfolg gegen den SV Schalding-Heining.

Personallage entspannt sich etwas

„Fürth ist in einer sehr guten Verfassung, was die letzten Ergebnisse gezeigt haben, wir sind gewarnt“, weiß auch FCB-Trainer Vogel, „es wird eine schwierige Partie für uns. Wir nehmen, was das Spiel uns gibt.“ Auf heimischem Geläuf präsentierten sich die Münchner zuletzt souverän und besiegten den TSV Rain am Lech (3:1) und den SV Schalding-Heining (2:0). An diese Leistungen gilt es anzusetzen.

Die personelle Situation bei den Amateuren hat sich wieder etwas entspannt. Milos Pantovic, Marco Friedl, Ivan Lucic und Nicolas Feldhahn sind wieder einsatzbereit. Fraglich sind die Einsätze von Korbinian Burger, Matthias Strohmaier und Steeven Ribéry, die unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnten. Definitiv verzichten müssen die Bayern auf Julian Green (Infekt), Karl-Heinz Lappe (Sehneneinriss), Niklas Dorsch (Operation am Wadenbein), Fabian Benko (Muskelverletzung im Oberschenkel) und Patrick Puchegger (Kreuzbandriss).

Weitere Inhalte