präsentiert von
Menü
Nachbarschaftsduell

Amateure mit Vorfreude aufs Derby in Haching

Gerade einmal sieben Kilometer Anreise haben die Amateure des FC Bayern am Freitag für ihre Auswärtspartie vor sich. Das Team von Trainer Heiko Vogel gastiert zum 25. Spieltag der Regionalliga Bayern im Münchner Vorort Unterhaching. Die Spielvereinigung, die es in dieser Saison im DFB-Pokal bis ins Achtelfinale geschafft hat, empfängt den FCB ab 19 Uhr im Sportpark. Im Lager der Bayern fiebert man dem Duell mit dem Nachbarn entgegen.

„Ein Derby hat immer seine eigenen Gesetzmäßigkeiten. Wir wissen, was auf uns zukommt, Haching wird uns aggressiv entgegentreten“, erwartete Vogel für seine Mannen „eine schwierige Partie.“ Es überwiege jedoch „die Vorfreude auf diese besondere Partie.“ Dabei wollen die Amateure an die souveräne Leistung des 2:0-Heimsiegs gegen den SV Schalding-Heining am vergangenen Freitag anknüpfen und auch dem Spiel in Unterhaching ihren Stempel aufdrücken.

Voraussichtlich ohne Burger in Haching

Nicht nur die geographische Distanz sorgt für eine gewisse Brisanz, auch auf dem Papier ist es ein Nachbarschaftsduell. Der FCB rangiert aktuell mit 38 Punkten auf Platz vier der Tabelle. Die Spielvereinigung ist mit 37 Zählern, aber auch einer Partie weniger, Fünfter. Zuletzt konnten die Hachinger mit einem deutlichen 6:0-Sieg bei der zweiten Mannschaft des FC Augsburg überzeugen. Im Hinspiel trennten sich die Teams nach Toren von Julian Green und Alexander Winkler unentschieden 1:1.

Bei der Partie in Unterhaching wird es ein Wiedersehen mit einigen ehemaligen Bayernspielern geben, wie beispielsweise Alexander Sieghart, der in der Vorsaison auf sieben Einsätze für die Amateure kam. Verzichten muss der FCB neben den Langzeitverletzten voraussichtlich auch auf Korbinian Burger. Der Innenverteidiger ist nach dem Zusammenprall im Spiel gegen Schalding-Heining noch angeschlagen.

Weitere Inhalte