präsentiert von
Menü
Inside

Atlético bangt um Godin

Eine Woche vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern sorgt sich Atlético-Trainer Diego Simeone um seinen Abwehrchef Diego Godin. Der Uruguayer musste am Mittwochabend beim 1:0 (Tor: Fernando Torres) gegen Athletic Bilbao in der zehnten Minute wegen einer Muskelverletzung im rechten Oberschenkel ausgewechselt werden. In der Tabelle der Primera Division sind die Madrilenen weiter punktgleich mit Spitzenreiter Barcelona. Am Samstagabend (18:15 Uhr) bestreitet Atlético gegen den Tabellenneunten FC Malaga seine Generalprobe für das Bayern-Spiel.

FCB-Frauen: Champions-League-Qualifikation perfekt

Noch vier Spiele müssen die FC Bayern Frauen in der laufenden Saison absolvieren, schon jetzt steht aber fest: Auch in der kommenden Saison wird das Team von Trainer Thomas Wörle wieder in der UEFA Women's Champions League antreten. Nach der Niederlage (0:2) des 1. FFC Frankfurt am Mittwochabend in einem vorgezogenen Spiel gegen Freiburg können die drittplatzierten Hessinnen den Tabellenführer aus München nicht mehr einholen. Nur die beiden erste Plätze qualifizieren für die Champions League.

Boateng und Robben schuften

Sonne pur, Temperaturen knapp unter 20 Grad und trainingsfrei! Besser hätte der Donnerstag für die FCB-Profis nicht sein können. Nur die beiden rekonvaleszenten Jérôme Boateng und Arjen Robben schwitzten an der Säbener Straße. Am Freitag versammelt Pep Guardiola dann wieder alle Profis auf dem Trainingsplatz, um das Auswärtsspiel bei Hertha BSC vorzubereiten.

Hertha rotiert gegen Bayern

Einen Tag nach dem 0:3 im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Dortmund kündigte Hertha-Trainer Pal Dardai für das Spiel am Samstag gegen den FC Bayern mindestens drei Veränderungen an. „Wir werden versuchen, die Mannschaft frisch zu kriegen und zu rotieren“, sagte der Ungar. Valentin Stocker, Peter Pekarik und Tolga Cigerci würden neu ins Team rücken. Fraglich für die Partie sind Torwart Rune Jarstein und Innenverteidiger John Anthony Brooks, die am Donnerstag nicht trainieren konnten. „Wir werde alles dafür tun, Bayern einen Punkt zu klauen“, sagte Dardai.

Weitere Inhalte