präsentiert von
Menü
Inside

FCB startet Madrid-Vorbereitung

Mit allen verfügbaren Kräften hat Pep Guardiola am Montagnachmittag die Vorbereitung auf das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am kommenden Mittwoch bei Atlético Madrid gestartet. Bei klassischem April-Wetter - Schnee, Wind, Sonne - feilten die Münchner unter anderem an der taktischen Feinabstimmung für das Duell mit dem Tabellenzweiten der Primera Division. Nur die rekonvaleszenten Arjen Robben und Holger Badstuber fehlten. Nach einer weiteren Einheit werden die Bayern am Dienstagnachmittag nach Madrid reisen.

Engländer pfeift in Spanien

Mark Clattenburg wird das Hinspiel in Madrid leiten. Sein bisher letztes Spiel mit Bayern-Beteiligung pfiff der Brite im Halbfinal-Rückspiel der Vorsaison beim 3:2 der Münchner gegen den FC Barcelona. Im Einsatz war Clattenburg zudem beim 7:0 im Achtelfinal-Rückspiel 2011/12 gegen den FC Basel und beim 2:0 im Viertelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin auf dem Weg zum Triple 2012/13.

Basketball: Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Was für ein Spiel! Drei Runden vor Ende der regulären Saison in der Beko BBL haben der FC Bayern und Tabellenführer Brose Baskets Bamberg beste Werbung für den Basketballsport abgeliefert. In einer packenden und dramatischen Partie mussten sich die Münchner in eigener Halle erst nach Verlängerung mit 90:97 (41:41, 83:83) geschlagen geben. 6.700 Zuschauer im ausverkauften Audi Dome erlebten einen mitreißenden Vorgeschmack auf die anstehenden Playoffs. Die Münchner führten nach dem dritten Viertel bereits mit 14 Punkten, wurden aber von den starken Bambergern in die Verlängerung gezwungen. In den fünf Extraminuten trafen die Baskets die „besseren Entscheidungen in der Offensive“ (Svetislav Pesic) und entführten die Punkte nach Franken. Dusko Savanovic war mit 16 Punkten der erfolgreichste Werfer der Bayern.

Weitere Inhalte