präsentiert von
Menü
Bis 2021

Manuel Neuer verlängert beim FC Bayern

Der FC Bayern hat einen weiteren Leistungsträger langfristig an sich gebunden. Welttorhüter Manuel Neuer verlängerte am Mittwoch seinen bis Sommer 2019 datierten Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2021. Vor Neuer hatten bereits Jérôme Boateng, Thomas Müller, David Alaba und Javi Martínez ihre Arbeitspapiere langfristig bis 2021 verlängert.

„Ich fühle mich sehr wohl beim FC Bayern und bin froh, dass wir das jetzt unter Dach und Fach gebracht haben“, sagte der 30 Jahre alte Torhüter nach seiner Vertragsunterzeichnung. „Wir sind jetzt noch überall im Titelrennen dabei und haben große Chancen, dieses Jahr viel mitzunehmen. Das ist unser großes Ziel jetzt kurzfristig, aber auch in den nächsten Jahren. Ich freue mich auf die Zukunft beim FC Bayern.“

„Er ist der beste Torhüter der Welt und wir sind total zufrieden mit seinen Leistungen. Manuel ist eine Bank im Tor und wir sind glücklich, dass er sich entschieden hat, beim FC Bayern zu bleiben und einen neuen Vertrag zu unterschreiben“, erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. „Wir haben jetzt alle Leistungsträger sehr, sehr langfristig an den FC Bayern gebunden. Die Fans brauchen sich keine Sorgen um die Zukunft machen.“

„Wir sind froh, dass wir auf der Torhüterposition nun bis zum Jahr 2021 Planungssicherheit haben. Manuel Neuer ist auf und neben dem Platz eine wichtige Persönlichkeit des FC Bayern“, ergänzte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Jan-Christian Dreesen.

Neuer war im Sommer 2011 vom FC Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister gewechselt und gewann seitdem drei Deutsche Meisterschaften, zwei Mal den DFB-Pokal sowie die Champions League, die FIFA Klub-WM und den UEFA Super-Cup. Als Bayern-Torhüter wurde er zudem 2014 Weltmeister und zuletzt drei Mal in Folge Welttorhüter des Jahres. Bis 2021 hat Neuer nun reichlich Zeit, seine Trophäensammlung zu erweitern.

Weitere Inhalte