präsentiert von
Menü
6 Siege in Serie

'Total verdient gewonnen' - Ribéry glänzt

„Wir brauchen jetzt noch drei Siege und ein Unentschieden, um etwas ganz Spezielles zu erreichen, was noch nie eine Mannschaft in Deutschland geschafft hat.“ Pep Guardiola und der FC Bayern sind nach dem 3:1-Sieg am 29. Spieltag beim VfB Stuttgart ihrem großen Ziel vierte Meisterschaft in Folge wieder einen Schritt nähergekommen. „Wir haben in dieser Phase nochmal gezeigt, dass wir keine Punkte liegen lassen. Deswegen war es schon ein starkes Signal“, so Thomas Müller nach dem souveränen Auswärtsauftritt der Bayern.

Wie so oft in den vergangenen Wochen und Monaten bekam es der FCB auch am Samstag mit einem extrem defensiven Gegner zu tun. Ein Eigentor durch Georg Niedermeier nach scharfer Hereingabe des bärenstarken Franck Ribéry (31.) brach den Bann. David Alaba erhöhte mit seinem ersten Ligatreffer in dieser Saison auf 2:0 (52.), ehe es der Stuttgarter Daniel Didavi (63.) nochmal spannend machte. Den Schlusspunkt setzte der Brasilianer Douglas Costa mit einem strammen Linksschuss (89.) - sein erstes Bundesliga-Auswärtstor.

„Wir haben das sehr gut gemacht und total verdient gewonnen“, resümierte Karl-Heinz Rummenigge, dem die Leistung von Ribéry begeisterte: „Er war der beste Mann auf dem Platz, ein super Spiel von ihm.“ Langsam, aber sicher knüpft der so lange verletzte Franzose wieder an seine großen Zeiten an. Die Spritzigkeit ist zurück! „Wir haben heute eine ganz starken Franck Ribéry gesehen“, fand auch Teamkollege Alaba.

Mit Respekt nach Lissabon

Einen nicht so erfreulichen Nachmittag erlebte Arturo Vidal, der schon in der 27. Minute gelb-rot-gefährdet ausgewechselt wurde. „Ich wollte kein Risiko gehen“, begründete Guardiola seine Entscheidung. Der Chilene schlich vom Platz, war dann aber schnell einsichtig, wie Matthias Sammer erzählte. „Ich habe in der Halbzeit kurz mit ihm geredet. Er weiß natürlich, dass das die richtige Konstellation war.“ Ribéry ergänzte: „Das kann passieren, kein Problem. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns.“

Das wird Vidal mit Sicherheit schon am Mittwoch wieder beweisen, wenn die Bayern in Lissabon den Einzug ins Champions-League-Halbfinale perfekt machen wollen. „Wir gehen mit Respekt nach Lissabon. Das wird ein schweres Spiel, aber das Ergebnis des Hinspiels ist nicht so schlecht“, weiß Rummenigge. Und: Die Bayern reisen nach dem sechsten Pflichtspielsieg in Serie mit jeder Menge Selbstvertrauen nach Portugal!

Weitere Inhalte