präsentiert von
Menü
1:2 in der Nachspielzeit

Bittere Heimniederlage für U19 gegen KSC

Eine enorm bittere Heimniederlage musste die U19 am Samstag hinnehmen. Das Team von Trainer Holger Seitz unterlag dem Karlsruher SC mit 1:2 (1:0). Dabei lagen die Münchner bis zur 84. Minute mit 1:0 in Front. Marco Stefandl hatte in Minute 31 per Foulelfmeter getroffen. Dem KSC gelang durch Jannis Kübler kurz vor dem Ende der Ausgleich. In der Nachspielzeit erzielte Alan Delic sogar noch den Siegtreffer für die Gäste. Darüber hinaus sah Marco Friedl wegen einer Notbremse die Rote Karte.

„Die Enttäuschung ist natürlich groß, das Zustandekommen der Niederlage war extrem bitter“, meinte Seitz nach der Partie. „Es hat sich wieder gezeigt, dass die Gegner in dieser Liga es eiskalt ausnutzen, wenn man die notwendige Konsequenz im defensiven Zweikampf vermissen lässt“, beschrieb der FCB-Coach, „wir haben insgesamt zu behäbig gespielt und konnten erneut die guten Trainingseindrücke im Spiel nicht umsetzen.“

Gegenüber der 1:3-Niederlage beim 1. FC Heidenheim am vergangenen Sonntag nahm Seitz verletzungsbedingt eine personelle Veränderung vor. U17-Spieler Timothy Tillman stand anstelle von Nicola della Schiava, der aufgrund einer Muskelverhärtung passen musste, in der Startelf.

Stefandl-Treffer reicht nicht

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Bayern hatten zwar leichte Vorteile, erspielten sich aber nur selten gefährliche Torraumszenen. In Minute 31 holte sich Marco Friedl nach einem Ballverlust das Leder zurück und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefandl zur Führung für den FCB. Fünf Minuten nach dem 1:0 zog Friedl aus der Distanz ab, KSC-Keeper Phillip Amelung lenkte den Ball aber über die Latte.

Die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber. Marco Pfab probierte es fünf Minuten nach Wiederanpfiff aus 18 Metern, sein Schuss ging denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei. Mit zunehmender Spieldauer kam der KSC besser in die Partie. Sechs Minuten vor dem Abpfiff fasste sich Kübler aus 16 Metern ein Herz und schweißte den Ball zum 1:1-Ausgleich in den linken Winkel.

In der Nachspielzeit kam es dann noch bitterer für die Münchner: Delic tauchte frei vor Hoffmann auf und schob das Leder zum 1:2 ins Tor. Wenige Augenblicke später bekam der KSC nach einer Notbremse von Marco Friedl sogar noch einen Strafstoß zugesprochen. Darüber hinaus sah der FCB-Verteidiger die Rote Karte. Valentino Vujinovic scheiterte jedoch an Hoffmann und so blieb es bei der knappen Niederlage für die Bayern.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann – Stingl (81. Türkkalesi), Götze, Isherwood, Friedl - Tarnat, Pfab - Tillman, Shabani, Strein - Stefandl (73. Gavric)

Tore: 1:0 Stefandl (31./Foulelfmeter), 1:1 Kübler (84.), 1:2 Delic (90.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Marco Friedl (90./Notbremse), Hoffmann hält Elfmeter von Vujinovic (90.)

Weitere Inhalte