präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Es muss auch mal ein 1:0 reichen'

Dank eines frühen Treffers von Arturo Vidal kann der FC Bayern auf den Einzug ins Habfinale der Champions League hoffen. Mit 1:0 gewann der FCB das Viertelfinal-Hinspiel gegen Benfica Lissabon und erwartet nun in der kommenden Woche im Rückspiel „eine enge Kiste“, wie Torhüter Manuel Neuer nach dem Schlusspfiff erklärte. „Das zweite Tor hat leider gefehlt. Aber wir können trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden sein, weil die Null steht.“

Die Stimmen im Überblick

Pep Guardiola: „Ich bin sehr zufrieden, weil ich das Niveau unseres Gegners kenne und unsere Leistung sehr gut war. Großes Kompliment an mein Team. Im Viertelfinale der Champions League ist immer das zweite Spiel entscheidend. Wir fliegen nach Lissabon, um das Spiel zu gewinnen.“

Manuel Neuer: „Es war ein ähnliches Spiel wie gegen Frankfurt. Wir hatten nur nicht so viele Chancen. Benfica stand sehr gut, die Viererkette funktioniert sehr gut. Am Schluss hatten wir noch einige Chancen. Das zweite Tor hat leider gefehlt. Aber wir können trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden sein, weil die Null steht. Das war das Wichtigste. Es muss auch mal ein 1:0 reichen. Es wird eine enge Kiste in Lissabon, aber wir wollen ins Halbfinale. Das ist unser großes Ziel."

David Alaba: „Wir wollten uns auf die Defensive konzentrieren. Benfica schlägt lange Bälle in die Spitze. Wir haben das aber gut gelöst und alle in der Defensive gut gearbeitet. Die Balance war in Ordnung. Lissabon hat das Spiel langgezogen, so war viel Raum zwischen den Linien. Das ist nicht so einfach. Wir haben zu Null gespielt. Das war unser Ziel. Wir wollten gewinnen. Sicherlich wäre es angenehmer gewesen, wenn wir das zweite oder dritte Tor gemacht hätten.“

Thomas Müller: „Benfica ist eine gute Mannschaft. In der ersten Halbzeit konnten wir einige 1:1-Situationen kreieren. Im zweiten Abschnitt haben sie sich besser drauf eingestellt. Wir hatten eine gute Einstellung, auch wenn wir nicht so viele Chancen herausgespielt haben. Sicherlich hätten wir gerne noch ein Tor gemacht, aber wir sind nun 1:0 vorne. Das ist ein gutes Heimergebnis. Zuviel riskieren wollten wir nicht. Nächste Woche müssen wir nochmal eine konzentrierte Leistung abrufen.“

Rui Vitoria (Trainer Benfica Lissabon): „Die Spieler haben unsere Strategie sehr gut umgesetzt. Ich bin sehr stolz, weil wir hier eine große Leistung abgeliefert haben. Wir hatten eine sehr gute Einstellung und ich bin zufrieden mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben. Das frühe Gegentor war natürlich nicht unser Plan. Dennoch waren wir in der Lage, Bayern Probleme zu bereiten. Es ist noch alles offen, wir haben noch ein Rückspiel und wir werden unser bestes geben in Lissabon.“

Weitere Inhalte