präsentiert von
Menü
Stimmen zum Sieg in Berlin

'Wir haben einen Riesenschritt gemacht'

Vier Tage nach dem Kraftakt im Pokal gegen Bremen musste der FC Bayern auch bei Hertha BSC eine Menge investieren. Doch es hat sich gelohnt! „Wir haben die drei Punkte geholt und einen Riesenschritt gemacht“, fasste Mario Götze nach dem 2:0-Auswärtssieg zusammen. Auch Pep Guardiola war zufrieden - und hofft auf den entscheidenden Sieg am kommenden Wochenende.

Die Stimmen im Überblick

Pep Guardiola: „Das Spiel war unangenehm für uns, die erste Halbzeit war sehr schwer. Das erste Tor von Arturo war sehr wichtig für unser Selbstvertrauen, für unser Spiel. Danach haben wir keine Torchance zugelassen. Jetzt haben wir es in der Hand. Wir brauchen noch einen Sieg. Ich hoffe, dass wir nächste Woche ein gutes Spiel zeigen und Meister werden!“

Mario Götze: „Der Trainer hat in der Halbzeitpause an allem ein bisschen geschraubt. Wir wissen selbst, dass wir in der ersten Halbzeit nicht ganz so gut gespielt haben. Aber es ist gerade auswärts nicht so leicht gegen einen tiefstehenden Gegner. Nichtsdestotrotz: Wir haben die drei Punkte geholt und einen Riesenschritt gemacht!“

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): „Es war mehr drin heute. In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, waren aggressiver und haben viele zweite Bälle gewonnen. Daran wollten wir in der zweiten Halbzeit anknüpfen, das Tor der Bayern kam dann einen Tick zu schnell. Wir haben es nicht mehr geschafft, Druck auszuüben. Mit dem 0:2 war das Spiel dann durch.“

Mitchell Weiser (Spieler Hertha BSC): „Heute hat uns ein bisschen das Glück gefehlt. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir sehr, sehr gut gespielt und drei, vier gute Aktionen, wo wir mit ein bisschen mehr Zielstrebigkeit zum Torabschluss gekommen wären.“

Weitere Inhalte