präsentiert von
Menü
'Das ist große Klasse!'

Super-Bayern wollen noch 'einen Schritt mehr machen'

Die Party begann noch auf dem Platz. Pep Guardiola herzte jeden seiner ausgepowerten, aber überglücklichen Spieler, die anschließend mit ihren Fans das 2:2 (1:1) bei Benfica Lissabon und vor allem den damit verbundenen Halbfinal-Einzug in der Champions League bejubelten. Was für eine Leistung! Kein Wunder also, dass auch der Applaus auf dem traditionellen Mitternachtsbankett kein Ende nehmen wollte.

„Bravo!“, sprach Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in seiner Ansprache Mannschaft und Trainerstab „ein großes Kompliment“ aus, „wir haben in einer tollen Atmosphäre ein klasse Spiel gesehen“. Davon überzeugte sich auch Uli Hoeneß, der die Mannschaft erstmals seit fast zwei Jahren wieder auf einer Champions-League-Reise begleitete und nach der Begrüßung von Rummenigge mit minutenlangem Beifall bedacht wurde.

'Waren die bessere Mannschaft'

Vor der Feier musste der FC Bayern im Hexenkessel da Luz jedoch einen gehörigen Brocken aus dem Weg räumen. „Wir wussten, dass harte Arbeit auf uns zukommt“, sagte ein gelöster Philipp Lahm, der in Lissabon mit seinem 103. CL-Einsatz zum deutschen Rekordspieler aufstieg. „Die Mannschaft hat bestanden!“ Denn sie ließ sich weder von der Kulisse beeindrucken – noch vom überraschenden 0:1 durch Raul Jiménez (27.), das der unermüdliche Arturo Vidal (38.) schnell gekontert hatte.

„Ihr macht das großartig im Moment“, wandte sich Rummenigge wieder stolz an das Team, das sich vor allem in der zweiten Halbzeit „genug Chancen“ erspielte, um die Partie zu gewinnen, wie Guardiola zufrieden anmerkte. Immerhin eine davon nutzte Thomas Müller (52.) zum zwischenzeitlichen 2:1, durch das die Bayern ihr Halbfinal-Ticket quasi sicher hatten. „Benfica hat gezeigt, dass sie etwas können. Insgesamt waren wir aber die bessere Mannschaft“, analysierte der Torschütze gewohnt trocken, aber überglücklich.

Manchester oder Madrid? Hauptsache Milano!

An den Kräfteverhältnissen änderte letztlich auch das Freistoßtor von Talisca (76.) zum 2:2-Endstand nichts, die nächste Station heißt: Vorschlussrunde! „Wir sind in allen Wettbewerben wunderbar unterwegs“, freute sich Rummenigge, der den fünften CL-Halbfinal-Einzug in Folge besonders hervorhob, „das ist große Klasse.“ „Unglaublich!“, findet auch Kapitän Lahm, „das zeigt, dass wir in der jüngsten Vergangenheit zu den Top-Mannschaften in Europa gehören und es immer wieder bestätigen können.“

Sein Trainer erinnerte derweil an die Vergangenheit. „Wir sind jetzt dort, wo wir in den letzten zwei Jahren schon waren“, weiß Guardiola, der hofft, dass die Münchner „diesmal einen Schritt mehr machen“ können. „Es geht jetzt über Madrid oder Manchester“, weiß Rummenigge um die möglichen Aufgaben im Halbfinale, vor denen dem Vorstandschef jedoch nicht Bange ist. „Wir sollten jetzt alles versuchen, dass wir das große Ziel Mailand nach 2001 auch 2016 erreichen.“

Für fcbayern.de in Lissabon: Marco Donato

Weitere Inhalte