präsentiert von
Menü
junior team Vorschau

U19 in Heidenheim, U17 empfängt KSC

Am Wochenende stehen für die Mannschaften des FC Bayern junior teams wieder einige Spiele und Turniere auf dem Programm. Hier gibt es einen Überblick der Partien der Nachwuchsteams des Rekordmeisters.

'Gute Trainingseindrücke auch am Wochenende abrufen'

Für die U19 des FC Bayern geht es am Sonntag zum 1. FC Heidenheim. Die Münchner gastieren ab 14 Uhr zum 22. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest in der Voith-Arena. Die Elf von Trainer Holger Seitz will nach zuletzt sechs sieglosen Partien in Serie wieder drei Zähler einfahren. Mit 31 Punkten stehen die Bayern aktuell auf Rang fünf.

Am vergangenen Wochenende mussten sich die Münchner mit einem Remis zufrieden geben. Im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken kassierte der FCB in der Nachspielzeit den Treffer zum 1:1-Endstand. Der Gegner vom kommenden Sonntag aus Heidenheim rangiert derzeit auf Tabellenplatz elf, lediglich das Torverhältnis trennt die Mannschaft von Trainer Bernhard Raab vom ersten Abstiegsrang. Ihre letzten beiden Partien gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) und den Karlsruher SC (0:2) verloren die Heidenheimer.

„Es geht darum, die guten Trainingseindrücke auch am Wochenende abzurufen und im Abschluss konsequenter und effektiver agieren als zuletzt“, meint Bayern-Trainer Seitz, der in Heidenheim mit einem personellen Engpass zu kämpfen hat. So muss der FCB in Heidenheim auf Yousef Emghames verzichten, der sich einen Muskelbündelriss zugezogen hat und mehrere Wochen pausieren muss. Darüber hinaus fehlen Bernard Mwarome, Marcel Leib, Alexander Gschwend (alle Kreuzbandriss), Akin Memetoglou (Reizung), Dominik Martinovic (Muskelfaserriss), Maxime Awoudja (Muskelverletzung) und Daniel Shorunkeh-Sawyerr (Knieverletzung).

'Wollen den Schwung mitnehmen'

Mit Rückenwind geht die U17 des FCB ins Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Am Samstag um 11 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Tim Walter den Tabellenvierten der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest zum 22. Spieltag. Durch den 3:1-Erfolg am vergangenen Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 konnten die Münchner den Rückstand auf den Tabellenführer VfB Stuttgart auf drei Zähler verkürzen.

„Wir wollen den Schwung von den beiden Siegen zuletzt gegen Nürnberg und Mainz mitnehmen und auch gegen Karlsruhe die drei Punkte einfahren“, gibt Walter die Marschroute vor. Für den Bayern-Coach ist es eine besondere Partie. Zehn Jahre war der 40-Jährige als Jugendtrainer für den KSC aktiv, ehe er im vergangenen Sommer an die Säbener Straße wechselte. „Ich freue mich natürlich auf das Wiedersehen mit vielen alten Bekannten“, sagt Walter, „im Vordergrund steht aber das Spiel.“

Aus ihren letzten drei Partien sammelten die Karlsruher fünf Zähler, am vergangenen Wochenende gab es ein 2:2-Unentschieden beim SC Freiburg. Bei den Münchnern fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Manuel Wintzheimer (Innenbandriss), Maximilian Wilhelm (Syndesmosebandriss) und Daniel Zivkovic (Muskelverletzung am Becken).

Eine Übersicht aller Partien des junior teams gibt es hier.

Weitere Inhalte