präsentiert von
Menü
Ein halbes Dutzend

Das sind Bayerns Meister-Debütanten 2016

Als Philipp Lahm um 17:41 Uhr am späten Samstagnachmittag die Meisterschale in die Höhe stemmte, war es auch offiziell perfekt: Der FC Bayern ist zum 26. Mal Deutscher Meister! Zum vierten Mal in Folge sicherten sich die Münchner den Titel und stellten damit eine neue, noch nie dagewesene Marke seit Gründung der Bundesliga im Jahr 1963 auf. Während sich Routinier Lahm bereits über seine siebte Meisterschaft freuen durfte, feierten sechs Spieler im FCB-Kader ihr Meisterschafts-Debüt.

Für Joshua Kimmich war es der erste Meistertitel überhaupt. Der 21-Jährige kam vor der Saison vom Zweitligisten RB Leipzig und absolvierte auf Anhieb 35 Pflichtspieleinsätze. „Super!“, fand der universell einsetzbare Kimmich sein Meister-Debüt. „Der erste Titel ist immer der schönste. Für mich ist es deswegen vielleicht noch schöner als für andere, die schon fünf Meistertitel gefeiert haben“, so Kimmich weiter.

Auch für Torhüter Sven Ulreich war es die erste Deutsche Meisterschaft. Im Saisonfinale gegen Hannover 96 wurde der Schlussmann in der zweiten Halbzeit eingewechselt und feierte damit zugleich sein Liga-Debüt für den FCB.

Vier 'Scudettos' für Vidal

Für Kingsley Coman war es zwar die erste Deutsche Meisterschaft, doch der bald 20 Jahre alte französische Nationalspieler hat in seiner noch jungen Karriere schon reichlich Titelerfahrung sammeln können. 2013 und 2014 war er französischer Meister mit Paris St. Germain, ein Jahr später feierte er in der italienischen Serie A den Titelgewinn mit Juventus Turin. „Das ist sehr schön und hoffentlich der Beginn einer sehr großen Sache“, freute sich Coman über seine erste Deutsche Meisterschaft.“

Apropos Juventus: Für Arturo Vidal sind vier Meisterschaften in Folge kein Novum. Bevor der Chilene im vergangenen Sommer nach München wechselte, gewann er mit den Bianconeri vier Mal hintereinander den Scudetto (2012 bis 2015). Zuvor hatte er mit CSD Colo-Colo bereits drei Titel in seinem Heimatland gefeiert. Nun also konnte sich auch der Krieger über seine erste Deutsche Meisterschaft freuen.

Costa schon fünf Mal Meister

Gar fünf Meisterschaften in Folge gewann Dougals Costa während seiner Zeit bei Schachtar Donezk. Zwischen 2010 und 2014 führte in der ukrainischen Liga kein Weg vorbei am Europa-League-Halbfinalisten der laufenden Saison. 24 Tore in 128 Spielen steuerte Costa zum Gewinn dieser fünf Meisterschaften bei, beim FC Bayern waren es in seiner Debütsaison vier Treffer in 27 Partien.

Ebenfalls seine Meister-Premiere feierte Milos Pantovic. Der Offensiv-Allrounder der FC Bayern Amateure wurde beim 1:0-Erfolg in Bremen am 9. Spieltag kurz vor dem Ende eingewechselt kam so zu seinem Bundesliga-Debüt. Durch diesen Kurzeinsatz darf sich der 19-Jährige ebenfalls als Deutscher Meister 2015/16 fühlen.

Weitere Inhalte