präsentiert von
Menü
Überraschung Kimmich

Löw nominiert fünf Bayern ins EM-Aufgebot

Mit fünf Profis vom FC Bayern gehen Bundestrainer Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft das Projekt Europameisterschaft 2016 an. Löw berief am Dienstag in Berlin Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Thomas Müller, Mario Götze und überraschend auch Youngster Joshua Kimmich in sein 27 Spieler starkes, vorläufiges Aufgebot für die Euro in Frankreich (10. Juni bis zum 10. Juli). Bis zum 31. Mai muss Löw der Europäischen Fußball-Union (UEFA) den definitiven Kader von 23 Spielern melden.

„Ich habe es heute Morgen von Co-Trainer Thomas Schneider erfahren. Klar, so eine Botschaft nimmt man immer positiv auf. Ich habe mich riesig gefreut“, sagte Debütant Kimmich bei FCB.tv. „Jetzt habe ich zehn Tage Zeit, mich da zu zeigen. Wenn man jetzt im vorläufigen Kader steht, dann versucht man auch alles, um dabei zu sein. Ich werde auf jeden Fall Vollgas geben und dann wird sich zeigen, was dann kommt.“

„Er ist sehr variabel, hat bei Bayern auf einem hohen Niveau gespielt und trainiert, auch in der Champions League sehr gut gespielt“, begründete Löw die Berufung Kimmichs, der noch kein A-Länderspiel vorzuweisen hat. „Joshua hat bei uns super Leistungen gezeigt. Er ist flexibel einsetzbar, kann im defensiven Mittelfeld, in der Innenverteidigung hinten rechts und sogar links spielen. Ich freue mich auf die Vorbereitung mit ihm. Er hat es sich einfach verdient“, meinte Neuer zur Nominierung des 21-Jährigen.

Die Vorbereitung des Weltmeisters auf die EM beginnt in der kommenden Woche mit einem Trainingslager in Ascona/Schweiz. Die deutsche Mannschaft trifft bei der EM in der Gruppenphase auf die Ukraine, Polen und Nordirland. Zuvor bestreitet sie noch zwei Testspiele gegen die Slowakei (29. Mai in Augsburg) und Ungarn (4. Juni in Gelsenkirchen).

Thiago in Spaniens Kader

Auch der spanische Nationaltrainer Vicente del Bosque gab am Dienstag sein vorläufiges Aufgebot für die EM-Endrunde bekannt. Unter den 25 nominierten Spielern ist mit Thiago lediglich ein Bayern-Profi im Kader des Titelverteidigers. Javi Martínez und Juan Bernat hingegen wurden nicht berücksichtigt, auch andere prominente Akteure wie Fernando Torres, Juan Mata und Diego Costa sind nicht dabei.

Weitere Inhalte