präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U12 mit Heimerfolg & Turniersieg - deutliche Pleite für U15

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren in dieser Woche aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U15 mit deutlicher Niederlage in Frankfurt

Eine herbe Niederlage mussten die U15-Junioren des FC Bayern am Donnerstag hinnehmen. Am 24. Spieltag der Regionalliga Süd unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger beim Tabellendritten, Eintracht Frankfurt, deutlich mit 1:8 (1:4). Den frühen 0:1-Rückstand (10.) konnten die Münchner in Person von Marvin Cuni noch ausgleichen (12.). Bis zur Pause schossen die Frankfurter jedoch eine 4:1-Führung heraus. In der zweiten Hälfte erzielten die Gastgeber sogar vier weiterer Treffer. „Das Ergebnis sagt alles, es war eine schlechte Vorstellung von uns“, meinte Wenninger. Zwei Spieltage vor Saisonende rangieren die Bayern mit 33 Punkten auf Platz sieben.

2:0-Erfolg für U14 gegen Passau

Die U14 des FCB durfte am Donnerstag einen Heimerfolg bejubeln. Gegen den FC Passau setzte sich das Team von Trainer Harald Cerny dank einer guten Leistung mit 2:0 durch. In Minute 19 brachte Alexander Bazdrigiannis die Münchner mit 1:0 in Front. Wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff machte Tiziano Mulas mit dem Treffer zum 2:0 den Sack zu (70.). „Trotz der Abstellungen an die U15 konnten wir unsere Erfolgsserie fortsetzen. Der Sieg gegen den körperlich überlegenen Gegner ist hochverdient“, freute sich Cerny, dessen Team seit nunmehr drei Spielen ungeschlagen ist und drei Spieltage vor dem Ende der Spielzeit auf Platz vier der U15-Bayernliga steht.

U12 mit Heimerfolg und Turniersieg

Zweimal jubeln durften die U12-Junioren in den letzten Tagen. Am Mittwoch gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann zunächst in der U13-Bezirksoberliga gegen Wacker Burghausen. An der heimischen Säbener Straße setzten sich die Bayern deutlich mit 4:1 (3:0) durch. Gegen den spielerisch guten Gegner präsentierte sich der FCB im Torabschluss sehr effektiv. „Im Vergleich zur Vorrunde haben wir uns insofern gefestigt, dass wir auch mit einer soliden Leistung gegen einen guten Gegner gewinnen können“, beschrieb Heidemann. Einen Tag später sicherten sich seine Schützlinge beim DFI-Cup in Bad Aibling den ersten Platz. Nach vier Punkten in der Vorrunde ging es für die Münchner im Halbfinale gegen den VfB Stuttgart. Der FCB entschied das Spiel nach Penaltyschießen für sich, Torhüter Hannes Heilmair konnte dabei alle drei Penaltys der Stuttgarter parieren. Im Finale siegte der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen Kia Academy durch ein Tor von Luka Ludwig mit 1:0. „Wir haben uns mit dem Turnierverlauf gesteigert und waren in den entscheidenden Aktionen präsent“, meinte Heidemann.

Turniersieg für U10 in Holzkirchen

Einen souveränen Turniersieg feierte die U10 am Donnerstag in Holzkirchen. Dabei steigerten sich die Bayern im Turnierverlauf und blieben ohne Gegentor. Im Endspiel setzte sich das Team von Trainer Kay Altenkirch gegen den SC Baldham-Vaterstetten deutlich mit 6:0 durch. „Großes Kompliment an die Jungs, die auch bei schwierigen Bedingungen alles abgerufen und das Turnier verdient gewonnen haben“, freute sich Altenkirch.

U9 mit Sieg gegen Wien und Platz zwei in Milbertshofen

Für die U9-Junioren standen am Mittwoch und Donnerstag ein Spiel und ein Turnier auf dem Programm. Am Mittwoch konnten sich die Bayern zunächst gegen Rapid Wien durchsetzen. An der Säbener Straße besiegte die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel die Österreicher mit 10:2. „Es war eine sehr konzentrierte, kämpferisch und spielerisch starke Leistung gegen einen sehr guten Gegner“, sprach Hufnagel seinen Schützlingen ein Lob aus. Beim Turnier in Milbertshofen wurden die Münchner Zweiter. Von seinen acht Spielen entschied der FCB sechs für sich, spielte einmal unentschieden. Im entscheidenden letzten Spiel unterlagen die Bayern den Stuttgarter Kickers. „Die Jungs haben es gut gemacht, schade, dass es nicht zum Turniersieg gereicht hat“, meinte Hufnagel.

Weitere Inhalte