präsentiert von
Menü
Saisonabschluss in Amberg

Vogel: 'Mit positivem Ergebnis in die Sommerpause'

Einen versöhnlichen Saisonabschluss peilen die Amateure des FC Bayern am Samstag beim FC Amberg an. Das Team von Trainer Heiko Vogel gastiert ab 14 Uhr zum letzten Spieltag der Regionalliga Bayern im Amberger Stadion Am Schanzl. Der FCB könnte dabei das Zünglein an der Waage im Kampf gegen den Abstieg spielen.

Amberg, aktuell auf dem direkten Abstiegsrang 17, will mit einem Dreier noch am FC Augsburg II vorbeiziehen und sich somit zumindest für die Relegation um den Klassenverbleib qualifizieren. „Die Amberger werden natürlich noch einmal alles reinwerfen, um die letzte Chance am Leben zu erhalten“, sagt Bayern-Trainer Vogel. Der Aufsteiger aus der Oberpfalz befindet sich allerdings in keiner guten Verfassung. Nach einer starken Hinserie sammelten die Amberger nach der Winterpause aus 13 Spielen lediglich drei Punkte.

Strohmaier fraglich, Steinhart wieder dabei

„Wir wollen uns mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause verabschieden und zum Abschluss nochmal überzeugen“, gibt Vogel die Marschroute vor. Mit einem Erfolg in Amberg würden die Bayern die Spielzeit auf dem sechsten Tabellenplatz beenden. Aus den letzten vier Partien holte der FCB drei Siege. Am vergangenen Spieltag setzten sich die Münchner dank einer guten Leistung im letzten Heimspiel mit 2:1 gegen den FC Augsburg II durch.

Verzichten müssen die Amateure im letzten Saisonspiel neben Riccardo Basta (Muskelbündelriss), Daniel Hägler (Innenbandriss), Valentin Micheli (Kreuzbandriss) und Fabian Benko (Muskelverletzung) auch auf Julian Green (Länderspielreise) und Mario Crnicki (Kniereizung). Der Einsatz von Matthias Strohmaier, der mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, ist fraglich. Phillipp Steinhart steht nach seiner Prellung am Augapfel hingegen wieder zur Verfügung.

Weitere Inhalte