präsentiert von
Menü
Letztes Heimspiel

Amateure wollen 'Schweinfurt-Spiel vergessen machen'

Das letzte Heimspiel der Saison steht am Samstag für die Amateure des FC Bayern auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel empfängt um 14 Uhr den FC Augsburg II im Stadion an der Grünwalder Straße. Nach dem schwachen Auftritt beim 1. FC Schweinfurt am vergangenen Spieltag will der Tabellenachte wieder überzeugen und nochmal drei Punkte einfahren.

Mit 1:3 unterlagen die Münchner zuletzt in Schweinfurt. Besonders mit dem Auftritt im ersten Spielabschnitt zeigte sich Trainer Vogel unzufrieden. Am Samstag gegen den FCA soll es wieder besser laufen. „Es geht für uns darum, das Schweinfurt-Spiel so schnell wie möglich vergessen zu machen“, sagt der FCB-Coach.

Steinhart und Green fehlen

Die Augsburger kämpfen gegen den Abstieg. Zwei Spieltage vor Saisonende rangiert die Bundesliga-Reserve auf Relegationsplatz 16. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt vier Zähler, der Vorsprung auf den direkten Abstiegsrang einen Punkt. Zuletzt unterlag der FCA beim Konkurrenten SV Schalding-Heining mit 1:2.

„Wir erwarten kampfbetont auftretende Augsburger, die aber auch spielerisch Akzente setzen können. Sie sind in einer Situation, in der ungeahnte Energien freigesetzt werden können“, warnt Vogel vor dem abstiegsbedrohten Gegner.

Verzichten müssen die Amateure des FCB neben Riccardo Basta (Muskelbündelriss), Daniel Hägler (Innenbandriss), Valentin Micheli (Kreuzbandriss) und Fabian Benko (Muskelverletzung) auch weiterhin auf den angeschlagenen Julian Green und Phillipp Steinhart (Prellung am Augapfel).

Weitere Inhalte