präsentiert von
Menü
8 von 9 Bayern weiter

1:2 gegen Island! Alaba mit Österreich ausgeschieden

Schade! David Alaba und die österreichische Nationalelf müssen nach der EM-Vorrunde ihre Koffer packen. Im letzten Gruppenspiel unterlag die Alpenrepublik 1:2 (0:1) gegen Island und schloss die Gruppe F als Tabellenletzter ab. Alaba und seine Österreicher fanden erst nach dem Seitenwechsel in die Partie. Alessandro Schöpf, früher im junior team des Rekordmeisters aktiv, egalisierte nach Alaba-Vorlage (61.) den Führungstreffer von Jon Bödvarsson (18.). Österreich brauchte das Siegtor und warf alles nach vorne, fing sich in der Nachspielzeit aber nach einem Konter der Isländer noch das 1:2 (Arnor Traustason, 90.+4). Bitter zudem: Der Österreicher Aleksandar Dragovic setzte einen an Alaba verursachten Foulelfmeter an den Pfosten (37.).

Freuen darf sich derweil der künftige Bayer Renato Sanches, dessen Portugiesen ein 3:3 (1:1) gegen Ungarn holten und sich hinter den Magyaren und Island als einer der besten Gruppendritten fürs Achtelfinale qualifizierten. Sanches wurde zur Pause eingewechselt. Bis auf Alaba haben somit alle Münchner die Runde der letzten 16 erreicht. Klar ist nun auch, dass die deutsche Elf im Achtelfinale auf die Slowakei trifft.

Weitere Inhalte