präsentiert von
Menü
Euro & Copa America

Alaba darf hoffen - Vidal stürmt ins Halbfinale

David Alaba darf weiter auf den Achtelfinal-Einzug bei der Europameisterschaft hoffen. Mit einem 0:0 gegen Portugal am Samstagabend in Paris holte Österreich seinen ersten Turnierpunkt und braucht nun am letzten Gruppenspieltag am Mittwoch gegen Island unbedingt einen Sieg. Im Parc des Princes verteidigten die Österreicher mit Glück und Geschick ihr Tor gegen stürmische Portugiesen, die zahlreiche Chancen nicht nutzten. Unter anderem scheiterten Nani per Kopf (29.) und Cristiano Ronaldo per Foulelfmeter (79.) am Pfosten.

„Wir sind sehr, sehr froh, dass wir noch im Rennen sind. Jetzt wollen wir uns auf Island konzentrieren und gewinnen“, sagte Alaba, der überraschend als Zehner agierte und in der 65. Minute ausgewechselt wurde. Bei Portugal kam Neu-Bayer Renato Sanches nicht zum Einsatz.

Vidal mit Kantersieg, aber im Halbfinale gesperrt

Riesenjubel bei Arturo Vidal! Mit einem 7:0-Kantersieg gegen Mitfavorit Mexiko stürmte der FCB-Profi am Samstag (Ortszeit) mit Chile ins Halbfinale der Copa America Centenario. Überragender Akteur vor 70.547 Zuschauern im kalifornischen Santa Clara war Eduardo Vargas. Der Stürmer von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim erzielte vier Treffer (44., 49., 52., 57.). Die übrigen Tore steuerten Edson Puch (16., 88.) sowie Alexis Sanchez (49.) bei.

Einziger Wermutstropfen für Chile war die zweite Gelbe Karte des Turniers für Vidal. Der Mittelfeldspieler muss somit im Halbfinale am Mittwoch gegen Kolumbien zusehen. Den zweiten Finalisten ermitteln bereits am Dienstag die USA und Argentinien. 

Weitere Inhalte