präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U14 siegt zum Abschluss - U16 mit knapper Niederlage

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 verliert letztes Saisonspiel

Eine denkbar knappe Niederlage mussten die U16-Junioren des FC Bayern am Sonntag hinnehmen. Im letzten Spiel der Saison in der U17-Bayernliga unterlag die Mannschaft von Trainer Danny Schwarz im Heimspiel der SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 (1:0). In der Abschlusstabelle belegen die Bayern somit den fünften Platz. Luca Beckenbauer hatte den FCB drei Minuten vor der Pause verdient mit 1:0 in Führung gebracht. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Münchner das überlegene Team, erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten, konnte jedoch keine davon nutzen. Der Gast präsentierte sich hingegen enorm effektiv. „Fürth hat aus einer Chance zwei Tore gemacht“, beschrieb Bayern-Trainer Schwarz. Auf den Ausgleich in Minute 58 folgte zehn Minuten vor Schluss sogar der Siegtreffer für die Spielvereinigung. „Es war eine unverdiente Niederlage. Wir haben das Spiel kontrolliert, aber zu viele Chancen ausgelassen. Nichtsdestotrotz bin ich stolz auf die gezeigte Leistung“, so Schwarz.

Heimsieg zum Abschluss für U14

Zum Saisonabschluss durfte die U14 am Samstag nochmal einen Sieg bejubeln. Das Heimspiel gegen den SC Fürstenfeldbruck entschieden die Bayern mit 2:1 für sich und beenden die Spielzeit somit auf dem sechsten Tabellenrang der U15-Bayernliga. Anian Brönauer brachte die Gastgeber in der 14. Minute in Front. Auch auf den Ausgleich Fürstenfeldbrucks in Minute 28 fanden die Münchner eine passende Antwort. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Alexander Bazdrigiannis zum 2:1 (34.). „In der zweiten Halbzeit haben wir es trotz einiger Chancen verpasst, das Spiel frühzeitig mit dem 3:1 zu entscheiden“, meinte FCB-Coach Maximilian Knauer, „insgesamt können wir zufrieden sein.“

U13 scheidet im Sechzehntelfinale aus

Die U13 musste sich am Wochenende im Sechzehntelfinale eines international topbesetzten Turniers in Trier geschlagen geben. In der Vorrunde am Samstag gelangen Siege gegen Eintracht Trier (3:0) und RW Koblenz (5:1). Gegen den FC Liverpool reichte es zu einem 1:1-Unentschieden und somit zum Gruppensieg für den Nachwuchs des Rekordmeisters. „Die Jungs haben in der Vorrunde gute Leistungen gezeigt und sind verdient weitergekommen“, beschrieb Co-Trainer Dominik Beckenbauer. Am Sonntag ging es im Sechzehtelfinale dann gegen den FK Pirmasens. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit unterlagen die Bayern im Elfmeterschießen mit 2:3. „Leider haben wir am Sonntag keine gute Leistung gezeigt und sind somit früh ausgeschieden“, ärgerte sich Beckenbauer.

Platz sieben für U12 in Sandhausen

Den siebten Platz bei einem Großfeldturnier im 11-gegen-11 in Sandhausen belegten die U12-Junioren des FCB am Wochenende. Am Samstag gelangen in der Vorrunde zwei Siege gegen den SV Sandhausen (2:0) und den SV Schwetzingen (6:0). Gegen den 1. FC Kaiserslautern und den FSV Frankfurt mussten sich die Bayern jedoch jeweils mit 0:1 geschlagen geben. Als Gruppendritter qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann für die Trostrunde um Platz sieben. Nach einem Remis gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) und Siegen gegen den VfB Stuttgart (2:0) und Astoria Walldorf (1:0) setzte sich der FCB im Entscheidungsspiel gegen Düsseldorf mit 2:0 durch und wurde somit Siebter. „Für uns war es eine gute Vorbereitung auf das Großfeld, wobei wir nur am zweiten Tag überzeugen konnten“, meinte Heidemann.
Am Samstag stand für sein Team eine besondere Trainingseinheit auf dem Programm. Im Golfclub St. Leon-Rot bekamen die Nachwuchskicker einen Schnupperkurs im Golfen. „Es war ein tolles Erlebnis für die Jungs. Vielen Dank an Tim Geiger für die Organisation und an Gerrit Oberle und Fabian Klinger für die Durchführung“, so Heidemann.

U11 qualifiziert sich für Mekur-Cup-Bezirksfinale

Dank eines souveränen Auftritts hat sich die U11 am Sonntag für das Bezirksfinale des Merkur Cups qualifiziert. Nach drei deutlichen Siegen in der Vorrunde setzten sich die Münchner im Halbfinale mit 5:2 gegen den SC Arcadia-Messestadt durch. Das Endspiel entschied der FCB mit 4:0 gegen den FC Stern für sich. „Wir haben entschlossen und selbstbewusst gespielt, waren spielerisch und individuell überlegen und haben somit verdient das Turnier gewonnen“, freute sich Bayern-Trainer Dominik Putzke.
Am Freitag war seine Mannschaft in Rosenheim zu Gast. Die Nachwuchstalente des FCB machten dabei den Kindern des Jugendhauses Schöne Aussicht eine Freude und brachte bei ihrem Besuch als Geschenk einen Tischkicker mit, den das Team bei einem Turnier gewonnen hatte. „Die Jungs hatten die Aufgabe, eine gemeinnützige Einrichtung zu finden, die den Kicker bekommen sollte. Per Abstimmung haben wir dann das Jugendhaus Schöne Aussicht ausgewählt“, beschrieb Putzke. Zudem absolvierten die Bayern ein Testspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim und setzten sich mit 8:2 durch.

Platz 18 für U10 in Brunn

Bei einem zweitägigen Turnier in Brunn belegten die U10-Junioren am Wochenende den 18. Platz. Dabei präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch spielerisch sehr gut, verpasste jedoch aufgrund der Chancenverwertung eine bessere Platzierung. „Es wäre mehr drin gewesen, leider mangelte es uns an der nötigen Effizienz“, meinte Altenkirch.

U9 mit Platz vier in Bischofsheim

Den vierten Platz sicherte sich die U9 des FCB am Samstag bei einem topbesetzten Turnier in Bischofsheim. „Die Jungs haben ordentliche Leistungen gegen starke Gegner gezeigt. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre noch mehr möglich gewesen“, beschrieb Bayern-Trainer Christian Hufnagel.

Weitere Inhalte