präsentiert von
Menü
Kaderplanung U19

Neun U17-Spieler & Mathis Lange verstärken U19

Neu angreifen will die U19 des FC Bayern in der kommenden Saison in der A-Junioren Bundesliga. Nach der wenig zufriedenstellenden abgelaufenen Spielzeit mit Platz acht gibt es im Kader der Münchner einige Veränderungen. Neun Spieler der letztjährigen U17 rücken zum ältesten Nachwuchs des Rekordmeisters auf. Darüber hinaus verstärkt mit Mathis Lange ein externer Neuzugang das Team von Trainer Holger Seitz.

Lange (Jahrgang 1999) wechselt von Energie Cottbus an die Säbener Straße. In der vergangenen Saison spielte der 17-Jährige bereits für die U19 der Lausitzer und belegte mit dem Team den siebten Tabellenplatz in der Bundesliga Nord/Nordost-Staffel. In acht Partien erzielte der Offensivspieler drei Treffer.

Neun Abgänge

Von den U17-Junioren des FCB rücken Adrian Fein, Maximilian Franzke, Benjamin Hadzic, Elias Kollmann, Jonathan Meier, Okan Memetoglou, Timothy Tillman, Manuel Wintzheimer und Maximilian Zaiser zur U19 auf.

Aus dem letztjährigen Kader bleiben die Torhüter Enrico Caruso, Ron-Thorben Hoffmann und Daniel Shorunkeh-Sawyerr sowie die Feldspieler Maxime Awoudja, Mario Crnicki, Yousef Emghames, Marco Friedl, Felix Götze, Thomas Isherwood, Meritan Shabani, Matthias Stingl, Niklas Tarnat und Resul Türkkalesi.

Demgegenüber stehen insgesamt neun Abgänge. Verlassen werden die U19 des FC Bayern Maximilian Dick, Nikola Gavric, Simon Schurr und Marco Stefandl (alle Jahrgang 1998). Darüber hinaus rücken die letztjährigen U17-Spieler Korbinian Becker, Lukas Ettner, Leart Sulejmani, Maximilian Wilhelm und Daniel Zivokovic (alle Jahrgang 1999) nicht in den Kader der neuen U19 mit auf.

Am Montag, 4. Juli, nimmt der älteste Nachwuchs des FCB die Vorbereitung auf die neue Saison auf. Unter anderem stehen Testspiele gegen den FC Chelsea, RB Leipzig und den FC Liverpool auf dem Programm.

Weitere Inhalte