präsentiert von
Menü
Amateure in Trient

Regeneration und Bootsfahrt am Mittwoch

In erster Linie Erholung stand am Mittwoch für die Amateure des FC Bayern im Trainingslager in Trient auf der Tagesordnung. Am Morgen bat Trainer Heiko Vogel seine Mannen zu einer regenerativen Einheit mit Muskeln lockern, Kreisspiel und Fußballtennis auf den Trainingsplatz. Ein paar Steigerungsläufe zum Schluss durften jedoch nicht fehlen.

Den Nachmittag hatten die Spieler dann zur freien Verfügung. „Die Mannschaft hat sich das nach den intensiven letzten Tagen redlich verdient“, meinte Vogel. Nach den bislang acht Trainingseinheiten und dem 9:1-Testspielerfolg gegen die Trentino Auswahl fuhr das Team an den knapp 50 Kilometer entfernten Gardasee. Nach einer gemeinsamen Bootsfahrt ging es am Abend zum Pizzaessen. „Es ist wichtig, dass die Jungs auch mal rauskommen“, sagte Vogel.

Doch nach der Entspannung geht es gleich mit Vollgas weiter: Am Donnerstag stehen wieder zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, ehe es am Freitag zunächst zum Testspiel nach Wattens und anschließend zurück nach München geht.

Weitere Inhalte