präsentiert von
Menü
Unwahre Behauptung

Stellungnahme zur Berichterstattung über Mario Götze

Der FC Bayern München hat von verschiedenen Medien die Unterlassung einer unwahren Behauptung verlangt. Sie hatten geschrieben, der FC Bayern habe Mario Götze „gedroht“, ihn nicht für die Champions League zu nominieren, wenn er beim Verein bliebe.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, erklärt dazu: „Das ist frei erfunden. Es bleibt dabei, dass wir uns gegen jede falsche oder gar böswillige Veröffentlichung konsequent mit allen zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln wehren.“

Weitere Inhalte