präsentiert von
Menü
Kaderplanung

Vier Neuzugänge für die Amateure

An ruhige Tage ist bei den Amateuren des FC Bayern derzeit nicht zu denken. Nach dem Saisonende in der Regionalliga Bayern ging es gleich in die finale Phase der Kaderplanung für die kommende Spielzeit. Das Team von Trainer Heiko Vogel, das am 13. Juni die Vorbereitung aufnehmen wird, steht vor einem personellen Umbruch. Neben sechs Spielern aus der letztjährigen U19 stoßen auch vier externe Neuzugänge zur Mannschaft.

Um die Abgänge von Phillipp Steinhart, Patrick Weihrauch, Matthias Strohmaier und Angelos Oikonomou zu kompensieren und die Mannschaft zu verstärken, suchten die Verantwortlichen gezielt nach jungen, talentierten Spielern. Tim Häußler, Ilias Becker, Erdal Öztürk und Leon Fesser wechseln zur neuen Saison in das Regionalligateam des Rekordmeisters. fcbayern.de stellt die Neuzugänge der Amateure vor:

Tim Häußler (Vertrag bis 2019)

Der 18-Jährige (Jahrgang 1997) wechselt von Energie Cottbus nach München. Sechs Jahre spielte er in der Jugend der Lausitzer. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der Linksverteidiger 18 Spiele in der A-Junioren Bundesliga. Dabei erzielte Häußler einen Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor. Darüber hinaus kam der Linksfuß zu einem Drittligaeinsatz (2:2 gegen Würzburger Kickers) und spielte dreimal für die Reserve der Cottbuser in der Oberliga.

Ilias Becker (Vertrag bis 2019)

Der Offensivspieler kommt von den U19-Junioren der Frankfurter Eintracht an die Säbener Straße. Nach den Stationen SV 07 Heddernheim und FSV Frankfurt spielte der 18-Jährige (Jahrgang 1997) zwei Jahre für die Eintracht. 16 Mal stand er in der vergangenen Saison in der A-Junioren Bundesliga auf dem Feld, schoss sieben Tore und legte zweimal auf. Unter anderem traf Becker beim 3:3-Unentschieden in der Hinrunde gegen die U19 des FC Bayern.

Erdal Öztürk (Vertrag bis 2018)

Der gebürtige Berliner wird das zentrale Mittelfeld der Amateure verstärken. Öztürk wechselt von der zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim zum FCB. Vor zwei Jahren feierte der ehemalige deutsche U19-Nationalspieler (drei Einsätze) mit der TSG die A-Junioren-Meisterschaft, im letzten Jahr scheiterte er mit Hoffenheim erst im Finale. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 20-Jährige (Jahrgang 1996) auf zwölf Einsätze für die TSG-Reserve in der Regionalliga.

Leon Fesser (Vertrag bis 2018)

Der 21-Jährige (Jahrgang 1994) kommt ebenfalls von der TSG 1899 Hoffenheim nach München. Für die zweite Mannschaft der Kraichgauer absolvierte der Innenverteidiger in der letzten Saison 29 Spiele und kommt insgesamt auf 51 Spiele in der Regionalliga Südwest. Bevor Fesser 2012 zur TSG wechselte spielte er für Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach.

Sechs U19-Spieler

Von den A-Junioren rücken Bastian Grahovac und Michael Strein zu den Amateuren auf. Auch Alexander Gschwend, Bernard Mwarome, Marcel Leib und Valentin Micheli stehen in der neuen Saison im Kader der Regionalligamannschaft. Alle vier fallen allerdings jeweils mit einem Kreuzbandriss noch einige Zeit aus.

Weitere Inhalte