präsentiert von
Menü
Presseerklärung

Vorstandschef Rummenigge verlängert bis 2019

Karl-Heinz Rummenigge hat seinen Vertrag als Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG um drei Jahre bis zum 31.12.2019 verlängert. Darauf hat sich der Aufsichtsrat des Vereins mit Rummenigge verständigt.

„Ich darf mich beim Aufsichtsrat, namentlich beim Vorsitzenden Karl Hopfner,  für das Vertrauen und die seriöse und konstruktive Zusammenarbeit bedanken“, sagt Rummenigge. „Der FC Bayern steht sportlich und wirtschaftlich sehr gut da und hat sich in der Spitze des europäischen Fußballs etabliert. Wir werden wie bisher alle gemeinsam daran arbeiten, dass wir auch auf diesem Niveau kontinuierlich erfolgreich sein können. Der FC Bayern ist ein wunderbarer Verein, und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinen Kollegen aus dem Vorstand, aus dem Aufsichtsrat und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Karl Hopfner, der Aufsichtsratsvorsitzende der FC Bayern München AG, erklärt: „Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. Diese Kontinuität ist ein wesentlicher Grund dafür, dass der FC Bayern heute sportlich wie wirtschaftlich zu den besten Vereinen Europas zählt. Wir, der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG, freuen uns sehr, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Karl-Heinz Rummenigge fortgesetzt wird. Das ist ein guter Tag für den FC Bayern München.“

Karl-Heinz Rummenigge, geboren am 25. September 1955 in Lippstadt, kam 1974 nach München. Dort entwickelte er sich zu einem Weltklasse-Stürmer und erzielte bis zu seinem Wechsel zu Inter Mailand (1984) in 310 Bundesligaspielen 162 Tore für den FC Bayern.

1991 wurde Rummenigge als Vize-Präsident des FC Bayern München e.V. in die Vereinsführung gewählt, seit 2002 ist er Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.

Weitere Inhalte