präsentiert von
Menü
Neuverpflichtungen

FC Bayern verpflichtet niederländische Nationalspielerinnen

Der FC Bayern verpflichtet die niederländischen Nationalspielerinnen Stefanie van der Gragt (23) und Jacintha Weimar (18).

Die 2014 als beste Nationalspielerin der Niederlande ausgezeichnete Stefanie van der Gragt wechselt vom Meister FC Twente Enschede an die Isar und erhält einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2018.

„Stefanie ist eine sehr talentierte, zweikampfstarke und international erfahrene Innenverteidigerin. Mit ihrer körperlichen Robustheit sowie ihrer Siegermentalität wird sie unsere Mannschaft verstärken. Ich freue mich ganz besonders, dass sie die Herausforderung beim FC Bayern München annimmt“, so Thomas Wörle.

Stefanie van der Gragt: “Ich fühle mich sehr geehrt, dass ein so großartiger Verein wie der FC Bayern München sich für mich entschieden hat. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und möchte dazu beitragen, dass der FC Bayern auch in der kommenden Saison möglichst viele Titel gewinnt.“

Mit Jacintha Weimar kommt zudem eine vielversprechende Nachwuchshoffnung vom Verbandsleistungszentrum CTO Eindhoven zum FC Bayern München.
Die 18-jährige Torhüterin unterschreibt ebenfalls bis zum 30. Juni 2018. Weimar durchlief beim KNVB die U16- und U17-Nationalmannschaften und spielt derzeit im U19-Team.

“Ich bin sehr glücklich, dass ich nach drei erfolgreichen Jahren beim CTO Talent Team Eindhoven (Verbandsleistungszentrum) zum FC Bayern München wechsle. Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung in einem neuen Umfeld und hoffe, bei diesem Topverein den nächsten Schritt zu machen und als Spielerin zu wachsen“, sagt Weimar.

Thomas Wörle: „Jacintha ist eine junge, gut ausgebildete und sehr talentierte Nachwuchstorhüterin. Ich bin mir sicher, dass sie bei uns den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen wird. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jacintha.“

Weitere Inhalte