präsentiert von
Menü
Nach 9 Stunden Flug

FC Bayern bezieht Quartier in Chicago

Suits, True Detective, Fargo, The Big Bang Theory – auf dem neunstündigen Flug von München nach Chicago hatten die Bayern genug Zeit, das Bordprogramm der Lufthansa zu studieren. Doch nun ist der deutsche Rekordmeister in den USA angekommen! Gegen 16 Uhr Ortszeit (23 Uhr MESZ) setzte die Sondermaschine nach einem sehr ruhigen Flug auf der Landebahn des O´Hare International Airports auf, und als die obligatorischen Einreiseformalitäten überstanden waren, kämpften sich die Bayern mit dem Bus durch den Feierabendverkehr ins Teamhotel.

In der nach Einwohnern drittgrößten Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika warteten schwüle 30 Grad Celsius auf die Profis des FCB – es durfte also auch ohne eine abendliche Trainingseinheit geschwitzt werden. Der Abend stand den Spielern von Carlo Ancelotti mehr oder minder zur freien Verfügung; die meisten Akteure dürften sich vor allem von den Reisestrapazen erholt haben. Denn am Dienstag ist volle Konzentration gefordert, wenn die Münchner zum ersten Mal seit 2014 wieder auf amerikanischem Boden trainieren. fcbayern.de ist natürlich hautnah dabei!

Weitere Inhalte