präsentiert von
Menü
Inside

Robben drückt Deutschland die Daumen

Arjen Robben wünscht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem EM-Halbfinale gegen Frankreich den Einzug ins Endspiel. „Ich hoffe für die Jungs, dass sie es schaffen und wieder ins Finale kommen, aber es wird schwer. Frankreich ist aufgrund des Heimvorteils vielleicht sogar der leichte Favorit“, sagte Robben mehreren Münchner Medien. Aber es könne alles passieren, fügte er vor dem 50:50-Spiel am Donnerstag hinzu. Wer das Halbfinale in Marseille gewinne, werde danach auch den Titel holen, prophezeite der Clubkollege der Bayern-Nationalspieler. Robben hat die EM bislang nicht verfolgt. Er habe Zeit mit seiner Familie verbracht und sei einige Wochen in Amerika gewesen, berichtete der 32-Jährige. „Zwischendurch habe ich die Ergebnisse gesehen, aber die Spiele nicht. Hat auch mal ganz gutgetan“, sagte Robben. Seit dieser Woche bereitet sich der Flügelflitzer an der Säbener Straße auf den Trainingsauftakt (11. Juli) vor.

FCBB verpflichtet Danilo Barthel

Die Basketballer des FC Bayern haben ihre erste Neuverpflichtung perfekt gemacht: Der 24 Jahre alte Nationalspieler Danilo Barthel wechselt nach München. Der Power Forward unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bis zum Sommer 2018. In den vergangenen Jahren spielte der 2,08 Meter große Heidelberger bei den Fraport Skyliners in Frankfurt, sein Vertrag dort war ausgelaufen. FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic freut sich auf einen „etablierten Spieler der aktuellen, hoffnungsvollen Generation des deutschen Basketballs. Danilo ist ein Spieler, der nicht nur in den letzten zwei Jahren seine Qualität bewiesen hat, sondern zudem weiteres Entwicklungspotential für die Zukunft mit sich bringt.“ Barthel gehört auch zum aktuellen Kader des Nationalteams für den kommenden Auftaktlehrgang in Würzburg.

Weitere Inhalte