präsentiert von
Menü
Entscheidung in der Verlängerung

Sanches feiert EM-Titel - Coman trauert

Renato Sanches wird seinen Dienst beim FC Bayern als Europameister antreten. Im Finale der Euro besiegte der FCB-Neuzugang mit Portugal am Sonntagabend Gastgeber Frankreich nach Verlängerung mit 1:0 (0:0). Eder (109. Minute) erzielte das goldene Tor für die Portugiesen, die zum ersten Mal die EM-Trophäe gewannen. „Das ist der beste Moment meiner Karriere. Ich bin immer noch am träumen, ich kann es immer noch nicht realisieren. Ich bin sehr glücklich, jetzt will ich nur noch feiern“, sagte Sanches nach dem Schlusspfiff.

Im Stade de France von Saint-Denis lieferten sich beide Teams über 120 Minuten ein intensives Duell, in dem Höhepunkte zunächst rar gesät waren. Portugal, das nach 25 Minuten die Verletzung von Weltfußballer Cristiano Ronaldo wegstecken musste, begann mit Sanches in der Startelf. Damit wurde der Mittelfeldspieler zum jüngsten Profi, der jemals in einem EM-Endspiel aufgelaufen ist (18 Jahre und 327 Tage). Nach einer wiederum guten Leistung wurde er in der 79. Minute ausgewechselt.

Mehr Tempo und Torgefahr entwickelte sich erst nach der Einwechslung von Kingsley Coman in der 58. Minute. Der FCB-Youngster, der jetzt jüngster Franzose in einem EM-Finale ist (20 Jahre und 27 Tage), belebte das Offensivspiel seiner Mannschaft und bereitete gute Chancen für Antoine Griezmann (66.) und Olivier Giroud (75.) vor. In der Nachspielzeit der regulären Spielzeit (90.+2) scheiterte zudem André-Pierre Gignac am Pfosten.

Frankreich drängte, doch in der Verlängerung waren die Portugiesen das glücklichere Team. Zunächst scheiterte Raphael mit einem Freistoß an der Latte (108.), eine Minute später traf dann Eder mit einem Fernschuss ins Glück.

Weitere Inhalte