präsentiert von
Menü
Torhüter-Duo im Fokus

Starke und Ulreich freuen sich auf Topgegner

Die Stimmung ist prächtig dieser Tage beim FC Bayern. Knapp zwei Wochen läuft die Vorbereitung auf die neue Saison schon und die Profis des Rekordmeisters sind durchaus angetan vom neuen Trainer Carlo Ancelotti und dessen Betreuerstab. „Bisher war es sehr positiv, das Trainerteam macht einen guten Eindruck“, berichtete Torhüter Sven Ulreich am Freitag nach der letzten Trainingseinheit vor der AUDI Summer Tour USA 2016. „Wir haben in den ersten zwei Wochen gut gearbeitet. Darauf kann man aufbauen in den nächsten Wochen.“

Auch sein Torwartkollege Tom Starke zeigte sich zufrieden mit der neuen sportlichen Leitung beim Doublegewinner. Nach der langen Sommerpause habe sich jeder „sehr gefreut, dass es los geht mit den ganzen Neuerungen“, sagte Starke. „Wir waren alle gespannt und sind es immer noch, was auf uns zukommt.“ Eine klare Aufforderung hat Ancelotti seinen Spielern bei Amtsantritt aber bereits auf den Weg gegeben: „Er hat am Anfang ganz klar gesagt, dass jeder Spieler sich wohlfühlen und seine Qualitäten einbringen soll.“

Landshut-Spiel im Livestream bei FCB.tv

Und so arbeiten die 12 anwesenden Profis sowie zahlreiche Nachwuchstalente eifrig daran, die Grundlage für eine erfolgreiche Saison zu legen. „Wir haben gerade auch im taktischen Bereich einiges gemacht“, sagte Ulreich, während Starke sogar etwas mehr ins Detail ging. In den vergangenen Tagen habe Ancelotti „Wert gelegt auf die Balance zwischen Pressing und sich zurückzuziehen“, so der 35 Jahre alte Schlussmann.

Gelegenheit, die im Training erarbeiteten Dinge in die Tat umzusetzen, gibt es bereits am Samstag im Testspiel bei der SpVgg Landshut (ab 17:30 Uhr, live bei FCB.tv). „Die Spiele sind eine sehr willkommene Abwechslung zum Training und auch um einen Schritt nach vorne zu machen, was taktische Dinge betrifft“, meinte Starke und bezeichnete gerade Spiele gegen unterklassige Gegner als „sehr wichtig, weil du ein bisschen experimentieren kannst, ohne gleich hart bestraft zu werden“.

Am Montag startet der Rekordmeister dann zu seiner zehntägigen Tour in die USA mit weiteren Partien gegen AC und Inter Mailand sowie Real Madrid. „Die Spiele an sich zeigen auch, bei welchem Verein wir sind: diese Kaliber auch mit ManCity, was da für Spiele in der Vorbereitung auf einen zukommen, das macht schon Spaß“, meinte Starke voller Vorfreude. Und Ulreich ergänzte: „Wir freuen uns natürlich, wenn man die Spiele bekommt in der Vorbereitung und dann auch noch gegen Topgegner. Das ist natürlich schön und darauf freuen wir uns“, sagte Ulreich.

Weitere Inhalte