präsentiert von
Menü
Olympia

Behringer schießt Deutschland ins Halbfinale

Dank eines Distanzschusses von Melanie Behringer hat die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft das Halbfinale bei den Olympischen Spielen in Brasilien erreicht. Die Mittelfeldspielerin vom FC Bayern fasste sich im Viertelfinale gegen China in der 76. Minute ein Herz und traf aus 20 Metern in den Winkel - der 1:0-Siegtreffer. „Ich bin in erster Linie total froh, dass wir es ins Halbfinale geschafft haben. Wir haben von der ersten Minute an alles versucht und bis zum Schluss gekämpft“, sagte Behringer.

Das DFB-Team war das überlegene Team in der Fonte Nova Arena von Salvador, brachte den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unter. Dennoch wäre China, das nach einer gelb-roten Karte für Wang Shanshan (58.) ab der 58. Minute in Unterzahl agierte, beinahe noch der Ausgleich gelungen: Nach einem Foul von Leonie Maier gab es Strafstoß, den Shuang Wang an den Pfosten setzte (84.).

Wiedersehen mit Kanada

Am Ende reichte Behringers Treffer zum Halbfinal-Einzug. Für die 30 Jahre alte Münchnerin war es bereits der vierte Turniertreffer. Neben Behringer kamen vom FC Bayern auch Leonie Maier, Sara Däbritz und Melanie Leupolz, die in der 69. Minute ausgewechselt wurde, zum Einsatz. Im Halbfinale trifft Deutschland nun am kommenden Dienstag auf Kanada. In der Gruppenphase hatten die DFB-Frauen gegen die Nordamerikanerinnen knapp mit 1:2 verloren.