präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U10 feiert Doppelerfolg, Remis im U13-Derby

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

2:2 im U13-Derby

Unentschieden 2:2 trennte sich die U13 am Samstag im Derby vom gleichaltrigen Nachwuchs des TSV 1860 München. Im ersten Spiel der NLZ-Förderliga gerieten die Bayern in der fünften Minute in Rückstand. Durch Tore von Luka Arslan (13.) und Nick Starke (36.) konnte der FCB den Spielstand zu seinen Gunsten drehen. In Minute 57 musste die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer aber den Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand hinnehmen. „In den ersten beiden Dritteln haben wir das Spiel und den Gegner beherrscht. Leider haben wir zahlreiche Chancen liegen gelassen und mussten aus dem Nichts den Ausgleichstreffer hinnehmen“, beschrieb Knauer.

U12 feiert 1:0-Erfolg gegen Burghausen

Einen Heimsieg konnten die U12-Junioren am Samstag bejubeln. Gegen Wacker Burghausen setzte sich das Team von Trainer Daniel Heidemann am zweiten Spieltag der U13-Bezirksoberliga mit 1:0 durch. Dabei zeigten die Münchner eine starke Leistung und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Max Plath erzielte in der 53. Minute den entscheidenden Treffer für den FCB. „Es war ein verdienter Sieg, wir waren spielerisch überlegen und hatten ein Chancenplus“, freute sich Heidemann über den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Turniersieg und Platz zwei für U11

Zweimal im Einsatz war die U11 am Wochenende. Am Samstag durfte die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch zunächst den Turniersieg in Eckenhaid feiern. Die Bayern präsentierten sich bei schwierigen Witterungsbedingungen stark und konnten das Finale gegen den SSV Jahn Regensburg mit 2:0 für sich entscheiden. Einen Tag später belegte der FCB in Poing den zweiten Platz. Nach starken Leistungen im Turnierverlauf musste sich der Nachwuchs des Rekordmeisters erst im Finale im Elfmeterschießen der SpVgg Unterhaching geschlagen geben. „Insgesamt können wir zufrieden sein. Von insgesamt fünf Turnieren haben wir vier gewonnen und wurden einmal Zweiter. Die Jungs zeigen starke Leistungen, wir sind auf einem guten Weg“, zog Altenkirch sein Fazit.

U10 bejubelt 13:0-Erfolg und Turniersieg

Doppelten Grund zur Freude hatten die U10-Junioren am vergangenen Wochenende. Das Team von Trainer Marcel Schneider konnte sich in seinem ersten Punktspiel am Samstag gegen die U11 des TSV Ottobrunn souverän durchsetzen. Mit 13:0 gewann der FCB an der heimischen Säbener Straße. „Wir haben viele schöne Kombinationen gezeigt und verdient gewonnen“, meinte Schneider. Einen Tag später feierte seine Mannschaft den ersten Platz bei einem Turnier in Herrieden. In der Vorrunde belegten die Bayern vor RB Leipzig und der SpVgg Greuther Fürth den ersten Platz. Das Halbfinale gewann der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:0, im Endspiel besiegten die Münchner den SSV Jahn Regensburg mit 5:1. „Die Jungs haben sehr konzentrierte und dominante Leistungen gezeigt und setzen die Vorgaben immer besser um“, war Schneider zufrieden.

Doppelerfolg für U9

Ebenfalls zweimal jubeln durfte die U9 am Wochenende. Gegen die U10 des TSV Solln gab es am Samstag zunächst einen gelungenen Pflichtspielauftakt. Mit 9:0 gewannen die Bayern. „Es war ein auch in der Höhe verdienter Erfolg. In der ersten Halbzeit hatten wir noch einige Ungenauigkeiten drin, in der zweiten Hälfte haben die Jungs entschlossen und präzise gespielt“, resümierte FCB-Coach Christian Hufnagel. Beim topbesetzten Turnier in Poing am Sonntag feierte sein Team dann den ersten Platz. Dabei entschieden die Münchner ihre acht Spiele allesamt für sich. Das Halbfinale gewann das Hufnagel-Team gegen die Stuttgarter Kickers mit 5:0. Im Endspiel setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters mit 3:1 gegen Rapid Wien durch. „Sowohl kämpferisch als auch spielerisch hat die Mannschaft Topleistungen gezeigt“, sprach Hufnagel seinen Schützlingen ein Lob aus.

Weitere Inhalte