präsentiert von
Menü
Nachfolger Michael Gerlinger

Hopfner erklärt Rückzug aus UEFA-Klub-Kommission

Karl Hopfner hat seinen Rückzug aus der  UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe (CCC) erklärt. Der 64-Jährige wird auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München eV am 25. November nicht mehr für ein Amt im Präsidium des FC Bayern kandidieren und hat sich deshalb entschlossen, auch seine internationale Gremientätigkeit zu beenden.

Hopfner wurde im Sommer 2009 Mitglied der CCC und stand dort zuletzt als 1. Vizevorsitzender in der Verantwortung. So war er beispielsweise maßgeblich an der Entwicklung des Financial Fair Play der UEFA und der UEFA-Lizenzierung beteiligt.

„Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern der UEFA und bei meinen Kollegen in der UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe, mit denen ich immer partnerschaftlich und fruchtbar zusammenarbeiten konnte“, sagt Hopfner. „Wir haben gemeinsam den Weg der UEFA-Klub-Wettbewerbe mitgestaltet und weiter entwickelt. Ich wünsche der CCC weiterhin eine erfolgreiche Arbeit.“

Nachfolger Hopfners in der CCC wird Michael Gerlinger. Gerlinger, 43, promovierter Jurist, ist in der FC Bayern München AG Prokurist und Direktor für Recht, Personal und Institutionelle Beziehungen.

Weitere Inhalte