präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16, U15 & U14 feiern Heimerfolge

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 besiegt Ingolstadts U17 mit 4:0

Einen tollen Erfolg durften die U16-Junioren des FC Bayern am Samstagvormittag bejubeln. Am vierten Spieltag der U17-Bayernliga besiegte das Team von Trainer Danny Schwarz die zuvor noch verlustpunktfreie U17 des FC Ingolstadt souverän. Mit 4:0 (2:0) setzte sich der FCB im Sportpark Heimstetten gegen die Schanzer durch. Benedict Hollerbach besorgte mit einem Doppelpack im ersten Spielabschnitt (13./40.) die 2:0-Pausenführung für die Bayern. In der Schlussphase machten der wiedergenesene Tidiane M’Baye (76.) und Tion Thaler (78.) den Sack endgültig zu. „Ich bin stolz auf die Jungs! Die Mannschaft hat eine klasse Partie gezeigt, wir haben vor allem auch körperlich gut dagegengehalten und unsere Chancen eiskalt genutzt“, bilanzierte FCB-Coach Schwarz. Nach vier Partien haben die Münchner nun zehn Zähler auf der Habenseite.

2:0-Heimsieg für U15

Ihren vierten Saisonsieg durften die U15-Junioren am Samstag bejubeln. An der Säbener Straße besiegte die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger den SSV Jahn Regensburg am sechsten Spieltag der Regionalliga Süd mit 2:0. Die Bayern waren dabei über weite Strecken der Partie überlegen, verpassten es im ersten Durchgang aber in Führung zu gehen. Malik Tillman besorgte in Minute 53 das hochverdiente 1:0 für die Münchner. Nur vier Minuten später machte Tiziano Mulas mit dem Treffer zum 2:0 den Sack zu. „Der Sieg ist verdient, wir haben im gesamten Spiel nichts zugelassen. In der ersten Halbzeit waren wir noch zu zurückhalten, nach der Pause konnten wir uns steigern und haben dann auch zwangsläufig die Tore gemacht“, zog Wenninger sein Fazit. Durch den Erfolg schiebt sich der FCB zumindest vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz vor.

U14 mit deutlichem Heimerfolg

Souverän konnte sich die U14 am Samstagvormittag gegen die SpVgg Unterhaching durchsetzen. Im dritten Spiel der NLZ-Förderliga gewann das Team von Trainer Alexander Moj an der heimischen Säbener Straße mit 6:1. Nach einem torlosen ersten Drittel schossen Micha Bareis (33.), Lasse Günther (45.) und Paul Schemat (57.) im zweiten Spielabschnitt eine 3:0-Führung für die Bayern heraus. Nana Djeukam (70.) und Henrik Brugner (74.) erhöhten im letzten Drittel sogar auf 5:0, ehe Unterhaching verkürzen konnte (83.). Vier Minuten vor dem Ende setzte Bareis den Schlusspunkt und stellte den 6:1-Endstand her. „Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Unterhaching stand tief in der eigenen Hälfte, leider konnten wir das Tempo nicht über die gesamte Spielzeit hochhalten, ansonsten hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können“, meinte FCB-Coach Moj.

Weitere Inhalte