präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Zwei Erfolge für U9, U12 & U13 festigen Platz eins

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Deutlicher Auswärtserfolg für U13 beim FCN

Ihre Tabellenführung weiter festigen konnte die U13 des FC Bayern durch einen souveränen Erfolg beim 1. FC Nürnberg am Samstag. Im vierten Spiel der NLZ-Förderliga besiegte die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer die Franken mit 5:0. In einer intensiven Partie erzielten Tim Kloss, Moritz Hohmann, Fancis Sesay und Lucas Copado Schrobenhauser die Treffer für den FCB, hinzu kam ein Eigentor des FCN. „In einem hart umkämpften Spiel waren wir die bessere Mannschaft. Wir haben die Zweikämpfe gut angenommen und in Ballbesitz unsere spielerische Qualität gezeigt“, sprach Knauer seinem Team ein Lob aus. Am Sonntag gewannen die Münchner dann ein Testspiel gegen den FC Admira Wacker Mödling. An der Säbener Straße setzte sich der FCB deutlich mit 11:0 durch. „Großes Kompliment an die Jungs! Wir haben eine sehr engagierte und spielerisch starke Leistung gezeigt“, zeigte sich Knauer zufrieden.

U12 festigt Tabellenführung mit Sieg über Ingolstadt

Den sechsten Sieg im siebten Spiel in der U13-Bezirksoberliga durften die U12-Junioren am Samstag bejubeln. Im Heimspiel gewannen die Bayern gegen den FC Ingolstadt mit 4:2 (3:2) und festigten somit ihre Tabellenführung. Dabei entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie. Der FCB konnte sich aber mehr und mehr Vorteile erspielen, war in der zweiten Hälfte das überlegene Team und siegte letzten Endes verdient. „Wir konnten das Spiel dank einer effektiven Chancenverwertung für uns entscheiden. Teilweise hat uns noch die Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen gefehlt“, resümierte Bayern-Trainer Daniel Heidemann. Einen Tag später trug sein Team ein Testspiel gegen den FC Admira Wacker Mödling aus. Mit 2:1 setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters durch. „Wir haben einige Dinge ausprobiert. Das Spiel war sehr hektisch, wir hatten ein leichtes Plus an guten Offensivaktionen. Insgesamt waren wir aber zu selten dominant und zielstrebig“, meinte Heidemann.

4:2-Sieg für U10

Einen Auswärtserfolg feierte die U10 des FC Bayern am Samstag. Bei der U11 des SV Waldeck Obermenzing siegte die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider mit 4:2. Die Bayern zeigten dabei eine engagierte Leistung gegen den körperlich überlegenen Gegner und konnten sich immer wieder spielerisch in Szene setzen. „Die erste Halbzeit war noch ausgeglichen, nach der Pause haben wir das Geschehen kontrolliert und uns zahlreiche Chancen herausgespielt. Wir wollen daran arbeiten, über die komplette Spielzeit mehr Kontrolle zu bekommen“, zog Schneider sein Fazit. Der Sieg wurde anschließend mit einer Partie Bowling gefeiert.

U9 feiert zwei deutliche Erfolge

Gleich zweimal Grund zum Jubeln hatten die U9-Junioren am vergangenen Wochenende. Am Samstag konnte sich das Team von Trainer Christian Hufnagel zunächst mit 6:2 gegen die U10 der FC Sportfreunde München durchsetzen und somit auch sein fünftes Punktspiel für sich entscheiden. Die erste Hälfte dominierte der FCB, erspielte sich zahlreiche Torchancen und ging mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit. Den Sportfreunden gelang es dann jedoch, innerhalb von fünf Minuten die Partie auszugleichen. Davon unbeeindruckt blieben die Bayern spielbestimmend und schossen den letztlich deutlichen 6:2-Heimsieg heraus. „Respekt  an die Jungs, die sich von dem Rückschlag nicht aus der Bahn haben werfen lassen und konsequent weitergespielt haben“, meinte Hufnagel. Am Sonntag gelang dem Nachwuchs des Rekordmeisters dann ein 7:3-Erfolg gegen die U10 des 1. FC Heidenheim. An der heimischen Säbener Straße zeigten die Bayern einige sehenswerte Spielzüge und siegten auch in der Höhe verdient. „In Sachen Konzentration, Laufbereitschaft und Spieltaktik war es eine großartige Leistung unserer Jungs“, lobte FCB-Coach Hufnagel seine Schützlinge.

Weitere Inhalte