präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Erfolgreiche Woche für U10, U13 siegt deutlich

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Deutlicher Heimsieg für U13

Die U13 des FC Bayern ist weiterhin in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Maximilian Knauer konnte sich am Sonntag im Heimspiel gegen die SpVgg  Unterhaching mit 8:2 durchsetzen. Dabei präsentierten sich die Münchner nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän und bestimmten die Partie ab dem zweiten Drittel deutlich. Luka Arslan (2), Lucas Copado Schrobenhauser(2), Jonas Lindemann, Nick Starke und Nils Ortel erzielten die Tore für den FCB, hinzu kam ein Eigentor der Hachinger. „Zu Beginn konnten wir spielerisch nicht an die letzten Spiele anknüpfen. Mit zunehmender Spieldauer haben wir uns aber deutlich gesteigert und letztlich verdient gewonnen“, beschrieb Knauer. Mit 19 Punkten aus sieben Spielen rangiert der Nachwuchs des Rekordmeisters unangefochten an der Tabellenspitze der NLZ-Förderliga.

U12 erkämpft Heimsieg gegen Planegg-Krailling

Einen 1:0-Erfolg durften die U12-Junioren am Samstag bejubeln. An der heimischen Säbener Straße bezwangen die Bayern die U13 des SV Planegg-Krailling mit 1:0. Kenan Yildiz erzielte mit einem tollen Schuss in den Winkel den goldenen Treffer für den FCB (20.). Die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann ließ nur wenig zu und konnte somit verdient gewinnen. „Die sehr gute Mannschaftsleistung in der Defensive wurde durch eine tolle Einzelleistung mit dem Sieg belohnt“, freute sich Heidemann über den achten Dreier im neunten Spiel der U13-Bezirksoberliga.

Doppelerfolg für U11

Zweimal Grund zum Jubeln hatte die U11 am vergangenen Wochenende. Am Samstag konnte sich das Team von Trainer Kay Altenkirch zunächst gegen die U12 des FC Dingolfing durchsetzen. Mit 8:0 gewannen die Bayern an der Säbener Straße. „Wir haben eine spielerisch sehr starke Leistung gezeigt und uns im Abschluss gut präsentiert“, meinte Altenkirch. Einen Tag später gelang dem Nachwuchs des Rekordmeisters ein 2:1-Sieg gegen die U13 des TSV Dachau. „Die Jungs haben kämpferisch top dagegen gehalten. Wir können mit dem Wochenende sehr zufrieden sein, Kompliment an die Mannschaft“, lobte Altenkirch seine Schützlinge.

U10 mit erfolgreicher Woche

Die U10 des FC Bayern kann auf eine sehr erfolgreiche Woche zurückblicken. Am Mittwoch bejubelte die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider einen Derbysieg beim TSV 1860 München. Dabei geriet der FCB zunächst mit 0:2 in Rückstand. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung gelang den Bayern aber ein verdienter 4:2-Erfolg. „Ich bin sehr stolz auf die Jungs, wie sie nach dem 0:2 zurückgekommen sind. Das Spiel hat aber auch gezeigt, dass wir noch einiges lernen müssen“, beschrieb Schneider. Am Samstag feierten die Münchner einen mehr als deutlichen Heimsieg. Gegen den TSV 1860 Rosenheim setzte sich der FCB mit 17:0. „Wir haben eine spielerisch hervorragende Leistung gezeigt“, lobte Schneider sein Team. Einen Tag später war der Nachwuchs des Rekordmeisters bei einem Funino-Turnier in Fürth im Einsatz. Dabei wurde jeweils im Drei-gegen-Drei und Vier-gegen-Vier auf vier Minitore gespielt. Gegen die gleichaltrigen Teams der SpVgg Greuther Fürth, der TSG 1899 Hoffenheim und der SG Quelle Fürth gewannen die Münchner. Geschlagen geben musste sich der FCB gegen die U11 von Greuther Fürth und Hoffenheim. „Es war eine tolle Abwechslung zum alltäglichen Spielbetrieb, die Jungs hatten viele Ballaktionen und es hat großen Spaß gemacht“, beschrieb Bayern-Trainer Schneider.

U9 überzeugt mit tollen Leistungen

Auch die U9-Junioren konnten am Wochenende überzeugen. Bei einem Turnier in Leverkusen gelangen dem Team von Trainer Christian Hufnagel in drei Partien drei Siege. Gegen Ajax Amsterdam (9:4), Bayer 04 Leverkusen (6:3) und den FC Liverpool (17:0) konnten sich die Bayern durchsetzen. „Unsere Jungs haben sich sowohl spielerisch als auch kämpferisch auf einem Topniveau behauptet. Es war ein tolles Erlebnis, ein großes Dankeschön an Bayern Leverkusen“, meinte Hufnagel. Am Sonntag besiegten seine Schützlinge dann den TSV München-Ost an der heimischen Säbener Straße mit 10:1 und konnten somit auch ihr sechstes Punktspiel für sich entscheiden. „Der Gegner hat uns viel Zweikampfentschlossenheit und Laufbereitschaft abverlangt. Das haben die Jungs sehr gut gemacht. Das einzige Manko bleibt die Chancenverwertung“, beschrieb Hufnagel.

Weitere Inhalte