präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Doppelerfolg für U11, U13 siegt in Fürth

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

3:1-Erfolg für U13 in Fürth

Auswärtssieg für die U13 des FC Bayern. Im achten Spiel der NLZ-Förderliga setzte sich die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer am Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 durch. Aleksandar Pavlovic brachte den FCB in Führung, ehe die Franken ausgleichen konnten. Die Bayern waren aber das spielbestimmende Team und schossen durch Tore von Marius Wörl und Luka Arslan den 3:1-Erfolg heraus. „Wir hatten die Partie gegen den extrem defensiven Gegner über die komplette Spielzeit im Griff und haben einige starke Spielzüge gezeigt“, zeigte sich Knauer mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. Mit 22 Punkten aus acht Spielen sind die Münchner unangefochtener Tabellenführer.

U12 baut mit Auswärtssieg Tabellenführung aus

Die U12-Junioren des FCB sind in der U13-Bezirksoberliga weiterhin erfolgreich. Den Bayern gelang am Samstag ein 2:1-Auswärtserfolg bei der U13 des SC Fürstenfeldbruck. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war das Team von Trainer Daniel Heidemann in der ersten Hälfte überlegen und schoss sich eine 2:0-Halbzeitführung heraus. Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich zunächst ausgeglichen, in der letzten Viertelstunde übernahm Fürstenfeldbruck das Kommando. Die Gastgeber kamen zum Anschlusstreffer und hatten sogar die Möglichkeit auf den Ausgleich. Doch FCB-Keeper Benjamin Ballins hielt den Sieg für sein Team fest. „Gegen den spielstarken Gegner hat uns eine sehr gute Mannschaftsleistung in der ersten und ein starker Torwart in der zweiten Halbzeit den Sieg eingebracht“, zog Heidemann sein Fazit.

Doppelerfolg für U11

Gleich zweimal Grund zum Jubeln hatte die U11 am vergangenen Wochenende. Am Samstag besiegte die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch zunächst den 1. FC Heidenheim an der heimischen Säbener Straße. In einer einseitigen Partie schoss der Nachwuchs des Rekordmeisters einen 22:0-Erfolg heraus. „Die Jungs haben eine konzentrierte Leistung gezeigt und sind sehr souverän aufgetreten“, beschrieb Altenkirch. Einen Tag später feierte sein Team bei einem U12-Blitzturnier in Poing den ersten Platz. Nach leichten Startschwierigkeiten steigerten sich die Bayern von Spiel zu Spiel und konnten letztlich verdient den Turniersieg bejubeln. „Spielerische Dominanz und der nötige Wille haben unser Team ausgezeichnet“, meinte Altenkirch.

U10 feiert Turniersieg in Poing

Bei einem regional gut besetzten U11-Turnier in Poing durften die U10-Junioren am Samstag den ersten Platz bejubeln. Durch zwei Siege und eine Niederlage in der Vorrunde qualifizierte sich das Team von Trainer Marcel Schneider für das Halbfinale. Dort besiegte der FCB den VfB Forstinning mit 2:0. Im Endspiel ging es für die Bayern gegen den gleichaltrigen Nachwuchs des TSV 1860 München. Nach einer torlosen regulären Spielzeit musste das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Der FCB bewies die besseren Nerven und gewann mit 7:6. „Spielerisch haben die Jungs eine gute Leistung gezeigt und die langen Bälle der Gegner gut verteidigt. Unser Positionsspiel müssen wir aber weiter verbessern“, zog Schneider nach dem Turnier Bilanz.

Souveräner Turniersieg für U9

Auch die U9 des FC Bayern feierte am Samstag einen Turniersieg in Poing. Bei einem gut besetzten U10-Turnier setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel souverän durch und durfte den Pokal für den ersten Platz in die Höhe recken. Der FCB konnte dabei seine fünf Spiele allesamt für sich entscheiden, bei einem Torverhältnis von 14:1. Im Finale besiegten die Bayern den TSV Grünwald mit 3:0. „Die Jungs haben eine kollektiv gute Defensivlesitung gezeigt. Offensiv sorgte ein konzentriertes Kombinationsspiel für die Tore“, lobte Hufnagel sein Team.

Weitere Inhalte