präsentiert von
Menü
Verletzung abgehakt

Ribéry: „Ich kann wieder alles machen“

Es war eine Einheit ganz nach seinem Geschmack: Passen und tricksen auf engem Raum, dazu Torabschlüsse - und mittendrin: Franck Ribéry. Nach überstandener Muskelverletzung im Oberschenkel ist der Franzose seit Donnerstag letzter Woche wieder im Mannschaftstraining und war auch am Dienstag voll engagiert bei der Sache. „Die Verletzung war nicht so schlimm“, erzählte er im Interview mit FC Bayern.tv, „es ist super, dass ich wieder bei der Mannschaft bin. Ich kann wieder alles machen.“

Acht Spiele musste Ribéry in den letzten vier Wochen verletzt zusehen. Davor war der inzwischen 33-Jährige eine Leistungsträger auf dem Platz gewesen. In acht Pflichtspielen seit Saisonbeginn kam er auf neun Torbeteiligungen (2 Tore, 7 Vorlagen). „Ich war gut drauf vor meiner Verletzung“, meinte er selbst. Grund dafür sei, dass er die Saisonvorbereitung komplett hatte absolvieren können, zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren, in denen er vom Verletzungspech verfolgt gewesen war.

Nach der Länderspielpause beim Spiel gegen Dortmund hofft Ribéry, der Mannschaft wieder auf dem Platz helfen zu können. „Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns“, sagte er. Dafür gibt Ribéry auch in seiner zehnten Saison beim FC Bayern im Training alles. Er kann gar nicht anders: „Auf dem Platz bin ich wie ein Kind. Ich will immer spielen.“

Weitere Inhalte