präsentiert von
Menü
Hinrundenfazit U19

Seitz: „Gehen zuversichtlich in die Rückrunde“

Eine gute Ausgangslage für die zweite Saisonhälfte konnten sich die U19-Junioren des FC Bayern verschaffen. Durch den 2:0-Auswärtserfolg zum Jahresabschluss bei den Stuttgarter Kickers am vergangenen Samstag konnte der älteste Nachwuchs des Rekordmeisters den Rückstand auf die Tabellenspitze auf einen Punkt verkürzen. „Das ist nochmal ein super Ansporn für die Rückrunde“, meinte FCB-Coach Holger Seitz.

Die Münchner blicken auf eine gute Hinrunde zurück, mussten zwischenzeitlich aber auch das eine oder andere enttäuschende Ergebnis einstecken. In der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest starteten die Bayern stark, konnten die ersten vier Partie allesamt für sich entscheiden. Es folgten drei Niederlagen in Serie. Dadruch rutschte der FCB in der Tabelle ein wenig ab.

Durch drei Siege aus den letzten vier Spielen vor der Winterpause konnte die Seitz-Elf aber wieder auf Rang drei klettern. „Insgesamt können wir mit der Hinrunde in der Bundesliga zufrieden sein. Mit dem Start der Youth League und den damit verbundenen englischen Wochen hatten wir etwas mit den höheren Belastungen zu kämpfen. Zum Schluss hat sich die Mannschaft eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde verschafft“, zog Seitz sein Fazit.

Knappes Ausscheiden in der Youth League

Der Auftakt in die UEFA Youth League verlief verheißungsvoll. Gegen den FC Rostov (4:2) und bei Atlético Madrid (3:1) gelangen Siege. Die beiden Spiele gegen die PSV Eindhoven gingen jedoch jeweils mit 0:2 verloren. Durch einen 1:0-Erfolg in Rostov verschaffte sich der FCB ein echtes Endspiel ums Weiterkommen. Gegen Atlético reichte es im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Mit zehn Punkten verpassten die Bayern das erstmalige Weiterkommen somit denkbar knapp. „Das Ausscheiden ärgert uns natürlich, mit zehn Punkten nicht weiterzukommen, ist sehr bitter. Wir haben überwiegend gute Leistungen gezeigt und konnten wichtige Erfahrungen sammeln. Leider haben wir es verpasst, im Heimspiel gegen Eindhoven zu punkten“, beschrieb Seitz.

Am 2. Januar beginnt die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte für die U19. „Ich sehe uns auf dem richtigen Weg. Die jüngeren Spieler haben sich an die intensivere Spielweise gewöhnt. Wir gehen zuversichtlich in die Rückrunde und wollen unsere gute Ausgangslage nutzen“, meinte Seitz. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr ist gleich ein absolutes Highlight. Zum Start geht es am 5. Februar im Derby gegen den TSV 1860 München.

Weitere Inhalte