präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U12 bejubelt Turniersieg in Posen

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Starker dritter Platz für U15

Beim international topbesetzten MTU-Cup in Friedrichshafen belegten die U15-Junioren des FC Bayern am vergangenen Wochenende einen starken dritten Platz. In der Vorrunde am Samstag konnte sich die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger durch Siege gegen TuS Immenstaad (5:1), den FC Barcelona „Team Blau“ (2:0) und den VfB Friedrichshafen (8:0) sowie ein 2:2-Unentschieden gegen Borussia Dortmund und eine 1:2-Niederlage gegen Benfica Lissabon für die Zwischenrunde qualifizieren. Nach einer 1:3-Auftaktniederlage gegen den FC Barcelona „Team Grana“ folgten Siege gegen den FC Chelsea (3:2) und Altinordu FK Izmir (3:1) und somit die Qualifikation für das Viertelfinale. Dort besiegte der FCB den FC Barcelona „Team Blau“ mit 2:0. Im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt wurde es richtig spannend. Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen, die Bayern unterlagen denkbar knapp mit 5:6 gegen den späteren Turniersieger. Das Spiel um Platz drei gegen Borussia Dortmund entschieden die Münchner mit 6:5 nach Elfmeterschießen für sich. „Großes Kompliment an die Mannschaft. Bei dem wohl besten Hallenturnier in Europa haben wir hervorragende Leistungen gezeigt. Schade, dass es im Halbfinale so knapp nicht gereicht hat“, zog FCB-Coach Wenninger sein Fazit.

Platz fünf für U14 in Kuchen

Den fünften Platz belegte die U14 am Samstag bei ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison. In Kuchen verpassten die Bayern das Finale nur denkbar knapp. Nach Siegen gegen Süßen (9:1), den 1. FC Heidenheim (2:0), den SSV Ulm (7:1), den Karlsruher SC (2:0) und den FC Augsburg sowie Niederlagen gegen die Stuttgarter Kickers (2:3) und RB Salzburg (0:1) landete das Team von Trainer Alexander Moj letzten Endes auf dem fünften Platz. „Es war ein ordentlicher Start in die Hallensaison“, beschrieb Moj.

U13 wird Fünfter in Elsenfeld

Beim Sparkassen-Junior-Cup in Elsenfeld wurde die U13 am Sonntag Fünfter. In der Vorrundengruppe, mit Borussia Dortmund, der TSG 1899 Hoffenheim, Eintracht Frankfurt, dem FSV Mainz 05 und der JFG Vorspessart sammelten die Bayern zehn Punkte. Nur aufgrund des Torverhältnisses verpasste der FCB hinter Dortmund und Hoffenheim das Halbfinale. Das Spiel um Platz fünf entschied die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer gegen den Karlsruher SC für sich. „Leider hat es knapp nicht zum Halbfinaleinzug gereicht. Nichtsdestotrotz haben die Jungs es gut gemacht“, meinte Knauer.

U12 bejubelt Turniersieg in Posen

Die U12 des FC Bayern durfte am Wochenende den ersten Platz beim international topbesetzten Lech-Cup in Posen bejubeln. In der Vorrunde am Samstag gelangen der Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann Siege gegen Manchester City (3:0), den FC Basel (1:0) und Hertha BSC (3:1). Gegen den FC Chelsea (2:2) und Lech Posen (1:1) gab es jeweils ein Remis, gegen Sparta Prag (2:3) und den RSC Anderlecht (0:2) musste sich der FCB geschlagen geben. Durch Siege gegen den RSC Anderlecht (1:0) und Manchester City (3:0) sowie ein Remis gegen Hertha BSC (1:1) in der Finalrunde zogen die Münchner ins Endspiel ein. Dort besiegte der Nachwuchs des Rekordmeisters den RSC Anderlecht mit 3:0. Darüber hinaus wurde Benjamin Ballis als Torwart und Marc Zimmermann als Feldspieler ins Allstarteam des Turniers gewählt. „Wir haben an beiden Tagen sehr gute Mannschaftsleistungen gezeigt und verdient den Turniersieg eingefahren“, freute sich FCB-Coach Heidemann.

Doppelerfolg für U11

Gleich zwei Turniersiege durfte die U11 des FC Bayern am Wochenende bejubeln. Am Samstag gelang zunächst der erste Platz beim Hallenturnier in Cham. Dabei wussten die Bayern zu überzeugen und spielten sich souverän bis ins Finale vor. Dort besiegte das Team von Trainer Kay Altenkirch den ASV Cham mit 3:1 nach Neunmeterschießen. Am Sonntag gelang durch fünf Siege und ein Unentschieden in Schwabhausen die Qualifikation für die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft. „Unsere Jungs haben an beiden Tagen spielerisch und kämpferisch gute Leistungen gezeigt und sich sehr gut präsentiert“, sprach Altenkirch seinen Schützlingen ein Lob aus.

U10 feiert zwei Turniersiege

Ebenfalls zweimal erfolgreich waren die U10-Junioren des FCB am Wochenende. In Mühldorf setzte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider am Samstag zunächst bei einem gut besetzten U10-Turnier durch. Vor der SpVgg Unterhaching und dem ASV Dachau qualifizierten sich die Bayern für das Viertelfinale. Nach Siegen gegen den SC Fürstenfeldbruck (9:0) und den SSV Jahn Regensburg (6:0) ging es im Finale gegen den FC Augsburg. Nach einem frühen Rückstand gelang es dem Nachwuchs des Rekordmeisters, das Spiel innerhalb der letzten drei Minuten zu seinen Gunsten zu drehen und mit 2:1 zu gewinnen. „Die Jungs haben sich mit dem Verlauf des Turniers gesteigert und verdient gewonnen“, zog Schneider sein Fazit. Am Sonntag belegte sein Team bei einem U11-Turnier in Deisenhofen ebenfalls den ersten Platz. Fünf ihrer sechs Spiele konnten die Münchner gewinnen und spielten einmal unentschieden. Im letzten Spiel musste der FCB gegen den zuvor noch verlustpunktfreien TSV 1860 Rosenheim gewinnen, um das Turnier für sich zu entscheiden. Den Bayern gelang ein 3:0-Erfolg und damit der Turniersieg. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die Jungs tollen Hallenfußball mit sehenswerten Kombinationen gezeigt. Es war wieder eine Steigerung zu erkennen“, beschrieb FCB-Coach Schneider.

Platz eins in Poing für U9

Beim topbesetzten Hallenmasters in Poing durfte die U9 am Samstag den Turniersieg bejubeln. In acht Spielen gelangen dem FCB acht Siege, unter anderem gegen den TSV 1860 München (4:1), den 1. FC Nürnberg (4:1) und den FC Augsburg (8:1) bei einem Torverhältnis von 33:5. „Es war eine wahnsinnige Leistung unserer Mannschaft. Ohne jegliche Hallenerfahrung haben sich die Jungs von Spiel zu Spiel gesteigert“, lobte Bayern-Trainer Christian Hufnagel sein Team.

Weitere Inhalte