präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16 mit Testremis gegen Stuttgart

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 mit Testremis gegen Stuttgart

In einem Testspiel zum Abschluss des Jahres 2016 trennten sich die U16-Junioren des FC Bayern vom gleichaltrigen Nachwuchs des VfB Stuttgart unentschieden 1:1. In Minute 27 geriet der FCB mit 0:1 in Rückstand. Denil Badzak konnte vier Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielen. Danach hatten die Münchner sogar noch die Chance auf den Siegtreffer. „Mit der Art und Weise, wie die Jungs gespielt haben, können wir sehr zufrieden sein. Die Mannschaft hat sich die Winterpause redlich verdient“, meinte Bayern-Trainer Danny Schwarz.

U13 mit zwei zweiten Plätzen und Turniersieg

Gleich drei Turniere absolvierten die U13-Junioren des FCB am vergangenen Wochenende. Am Samstag durften die Münchner bei einem Turnier in Grünwald einen souveränen ersten Platz bejubeln. Gleichzeitig absolvierte der zweite Teil des Teams von Trainer Maximilian Knauer die Qualifikation zur Bayerischen Hallenmeisterschaft in Regensburg. Dort belegte der FCB hinter dem 1. FC Nürnberg den zweiten Rang und konnte sich somit für die Endrunde qualifizieren. Am Sonntag wurden die Bayern bei einem Leistungsvergleich in Memmingen ebenfalls Zweiter. „Insgesamt war es ein erfolgreiches Wochenende, mit einem souveränen Turniersieg in Grünwald und einem etwas unglücklichen zweiten Platz in Regensburg. In Memmingen mussten wir der hohen Belastung etwas Tribut zollen. Respekt vor den Jungs für ein gutes Wochenende“, zog Knauer sein Fazit.

Platz zwei in Ebersberg für U12

Erst im Finale musste sich die U12 bei einem topbesetzten Turnier in Ebersberg geschlagen geben. Durch drei souveräne Siege in der Vorrunde gelang den Bayern der Sprung in die Finalrunde. Nach Siegen gegen RB Salzburg (7:0) und Werder Bremen (5:1) sowie einer Niederlage gegen den TSV 1860 München (1:2) zog die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort besiegte der FCB Austria Wien mit 3:1. Im Endspiel gegen RB Leipzig musste nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Münchner unterlagen denkbar knapp mit 7:8. „An beiden Tagen haben wir spielerisch sehr gute Leistungen gezeigt. Leider haben wir im Endspiel die Neunmeter etwas zu unkonzentriert geschossen“, beschrieb Heidemann.

U11 feiert Turniersieg in Poing

Einen Turniersieg durfte die U11 am Samstag bejubeln. In Poing setzte sich die Mannschaft von Trainer Kay Altenkirch souverän durch und blieb ohne Gegentor. Nach Siegen in der Vorrunde gegen Wacker Burghausen, FV Illertissen, Poing und die Stuttgarter Kickers ging es im Halbfinale gegen den TSV 1860 München. Die Bayern gewannen nach einer sehr guten Leistung mit 2:0. Das Endspiel entschieden die Münchner gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:0 für sich. „Großes Kompliment an die Mannschaft! Wir haben sowohl spielerisch als auch kämpferisch sehr überzeugende Leistungen gezeigt“, freute sich Altenkirch über den Turniersieg.

Platz eins in Poing für U10

Auch die U10 des FCB feierte am Wochenende einen Turniersieg in Poing. Nach vier Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde qualifizierten sich die Bayern für das Halbfinale. Gegen RB Salzburg zeigte die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider ein dominantes Spiel, verpasste es aber, die Partie in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden. Im Neunmeterschießen setzten sich die Münchner mit 8:7 durch. Das Endspiel gegen den TSV 1860 München kontrollierte der FCB zu jeder Phase und siegte hochverdient mit 2:0. „Wir konnten uns mit dem Turnierverlauf steigern und letztlich verdient den ersten Platz holen. Allerdings wollen wir noch daran arbeiten, konstanter unsere Leistung zu bringen“, meinte Schneider.

U9 mit tollen Auftritten in Halle an der Saale

Zwei Turniere absolvierten die U9-Junioren am vergangenen Wochenende in Halle an der Saale. Am Samstag wurde die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel bei einem Jahrgangsturnier Zweiter. Nach fünf Siegen aus fünf Spielen ging es im Halbfinale gegen Bayer Leverkusen. Mit 2:0 setze sich der FCB durch. Das Finale gegen ein starkes Team von RB Leipzig verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters dann aber mit 1:3. „Wir können sehr zufrieden sein, die Jungs haben es gut gemacht“, zog Hufnagel sein Fazit. Einen Tag später nahm sein Team noch an einem U10/U11-Turnier teil. Nach einem Sieg, einem Remis gegen die U10 von RB Leipzig und zwei knappen Niederlagen gegen starke U11-Mannschaften verpassten die Bayern das Viertelfinale denkbar knapp. „Die Jungs haben alles gegeben und toll gekämpft“, meinte Hufnagel.

Weitere Inhalte