präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

FCB-Nachwuchs bejubelt fünf Turniersiege

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U14 feiert zwei Turniersiege zum Jahresabschluss

Gleich zweimal Grund zum Jubeln hatten die U14-Junioren des FC Bayern am vergangenen Wochenende. Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Alexander Moj zunächst bei einem Turnier in Nürnberg durch. Dabei präsentierten sich die Bayern sehr souverän und entschieden ihre sieben Spiele allesamt für sich. Gabriel Vidovic wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt und war darüber hinaus mit neun Treffern bester Torjäger. Einen Tag später bejubelten die Münchner den ersten Platz bei einem Turnier in Kaufbeuren. Der FCB gewann alle seine sechs Spiele bei einem Torverhältnis von 12:0. Behar Neziri erhielt die Auszeichnung als bester Spieler des Turniers. „Die beiden Turniersiege sind ein super Abschluss der Hinrunde. Ein riesiges Kompliment an die Jungs“, freute sich Moj über den erfolgreichen Jahresabschluss.

Platz eins in Donzdorf für U13

Bei ihrem letzten Auftritt im Jahr 2016 durfte die U13 am Samstag den ersten Platz bei einem Turnier in Donzdorf feiern. In der Vorrunde setzte sich der FCB gegen RB Salzburg (3:1) und Gastgeber Donzdorf (9:0) durch, gegen Dynamo Dresden (2:4) und den SV Darmstadt (2:3) gab es Niederlagen. Durch einen 2:1-Erfolg gegen RB Leipzig und ein torloses Unentschieden gegen Bayer Leverkusen in der Zwischenrunde qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Maximilian Knauer für das Halbfinale. Dort besiegten die Bayern den VfB Stuttgart mit 2:1. Das Endspiel entschied der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen die Grasshopper Zürich mit 3:1 für sich.  „Wir sind sehr zufrieden. Die Jungs haben gute Leistungen gezeigt und sich zum Jahresabschluss nochmal mit einem tollen Turniersieg belohnt“, meinte Knauer.

U10 mit Turniersieg und Platz vier

Zweimal im Einsatz waren die U10-Junioren am Wochenende. Beim topbesetzten Oleo Cup am Samstag in Zwenkau wurde das Team von Trainer Marcel Schneider Vierter. Nach einem tollen Auftakt mit einem 4:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg musste sich der FCB gegen RB Leipzig, Hertha BSC und die U11 von Lokomotive Leipzig geschlagen geben. Zum Abschluss besiegten die Bayern Tennis Borussia Berlin und belegten somit den vierten Platz. „Wir haben nach dem guten Auftakt leider etwas den Faden verloren und zu viele technische Fehler gemacht“, beschrieb Schneider. Am Sonntag bejubelte sein Team zum Jahresabschluss nochmal einen Turniersieg. Dabei ging es im Modus Jeder-gegen-Jeden mit Hin- und Rückspiel gegen RB Leipzig und die U11 von Lokomotive Leipzig und VfB Zwenkau. Der Nachwuchs des Rekordmeisters entschied seine sechs Spiele allesamt für sich. „Die Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt und sich zum Vortag erheblich gesteigert“, freute sich FCB-Coach Schneider.

Turniersieg zum Jahresabschluss für U9

Bei einem Futsalturnier in Peiting bejubelte die U9 des FCB am Samstag den ersten Platz. Dabei entschied die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel ihre sechs Spiele allesamt für sich bei einem Torverhältnis von 15:0. Das Finale gewannen die Bayern gegen den SC Fürstenfeldbruck souverän mit 3:0. „Wir haben uns von Spiel zu Spiel besser auf die engen Räume eingestellt und sehr kontrolliert gespielt“, freute sich Hufnagel über den Turniersieg zum Jahresabschluss.

Weitere Inhalte