präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

Vorrundenaus für U17, U16 mit Platz vier

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U17 mit zwei Vorrundenniederlagen bei Al Kass International Cup

Die U17 des FC Bayern ist in der Vorrunde des Al Kass International Cups in Doha ausgeschieden. Am Samstag musste sich das Team von Trainer Tim Walter im Auftaktspiel zunächst RB Salzburg mit 1:2 geschlagen geben. Franck Evina hatte den FCB dabei in der 25. Minute zunächst in Führung gebracht. Durch Tore von Nikola Stosic (43.) und Vesel Demaku (65.) drehte Salzburg die Partie aber zu seinen Gunsten. Am Sonntag unterlagen die Bayern mit 2:3 gegen den japanischen Vertreter von Kashiwa Reysol. Evina erzielte in Minute vier erneut den Führungstreffer für die Münchner. Kashiwa gelang es aber, durch drei Treffer die Partie zu drehen. Evina verkürzte vier Minuten vor Schluss, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Am Mittwoch steht noch ein Platzierungsspiel für die Walter-Elf auf dem Programm.

Platz vier für U16 in Lübbecke

Beim topbesetzten Freeway-Cup in Lübbecke belegten die U16-Junioren am Wochenende den vierten Platz. In der Vorrunde gelangen dem Team von Trainer Danny Schwarz zunächst Siege gegen die Mühlenkreisauswahl (3:0) und den 1. FC Köln (7:3). Nach einer 0:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund zum Abschluss ging es im Achtelfinale gegen RB Leipzig. Der Nachwuchs des Rekordmeisters setzte sich dank einer starken Leistung mit 5:2 durch. Auch das Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 gewannen die Bayern souverän (4:1). In der Vorschlussrunde unterlagen die Münchner dann jedoch Werder Bremen mit 2:5. Auch das Spiel um Platz drei gegen den FSV Mainz 05 ging verloren (2:4). „Ich bin zufrieden, es war ein vielversprechender Auftritt unserer Jungs. Wir haben über weite Strecken spielerisch überzeugt, leider hat es im Halbfinale gegen Werder nicht sollen sein“, zog Schwarz sein Fazit.

2:1-Testerfolg für U15

Ihr erstes Testspiel im Freien nach der Winterpause konnte die U15 des FC Bayern am Samstag für sich entscheiden. Gegen die U16 von AKA St. Pölten setzten sich die Münchner an der heimischen Säbener Straße mit 2:1 durch. Moritz Mosandl schoss dabei mit einem Doppelpack die 2:0-Halbzeitführung für die Mannschaft von Trainer Peter Wenninger heraus. Im zweiten Spielabschnitt gelang den Gästen aus Österreich der Anschlusstreffer zum 2:1-Endstand. „Es war ein sehr guter erster Test bei einer Spielzeit von zweimal 45 Minuten“, meinte Wenninger.

U14 mit Turniersieg und Platz vier in Lörrach

Gleich zwei Turniere spielten die U14-Junioren am Wochenende in Lörrach. Am Samstag auf dem Großfeld im Freien gelangen dem FCB sieben Punkte aus drei Spielen und somit der erste Platz. Nach einem 2:2-Unentschieden zum Auftakt gegen Bayer Leverkusen setzte sich die Moj-Elf mit 1:0 gegen West Ham United und mit 5:1 gegen das schweizerische Team vom FC Solothurn durch. In der Vorrunde am Sonntag in der Halle konnten sich die Bayern durch ein 2:2 gegen Leverkusen und vier Siege gegen die TSG 1899 Hoffenheim (1:0) und Juventus Turin (4:1), Lörrach (4:1) und Ravensburg (3:1) für das Viertelfinale qualifizieren. Dort bezwangen die Münchner den FC Basel mit 3:1. Im Halbfinale unterlag der FCB allerdings Hoffenheim mit 2:3. Das Spiel um Platz drei gegen den VfB Stuttgart verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters nach Neunmeterschießen mit 2:3. FCB-Spieler Gabriel Vidovic wurde in das All-Star-Team des Turniers gewählt. „Großes Kompliment an die Jungs. Sie haben sich an diesem Wochenende sehr gut präsentiert. Am Samstag konnten wir verdient gewinnen, am zweiten Tag in der Halle hat uns im Halbfinale leider das Quäntchen Glück gefehlt“, zog Moj sein Fazit.

Weitere Inhalte