präsentiert von
Menü
6. Al Kass International Cup in Doha

U17 misst sich mit „Topteams aus der ganzen Welt“

Eine ganz besondere Erfahrung wartet von diesem Samstag an auf die U17 des FC Bayern. Die von Tim Walter trainierte Mannschaft nimmt an dem topbesetzten Al Kass International Cup in Doha teil. „Es ist eine tolle Möglichkeit, sich gegen Topteams aus der ganzen Welt zu messen“, erklärt FCB-Coach Walter. Auch die U17-Teams von Real Madrid, Paris Saint Germain und AS Rom werden teilnehmen. Seit Donnerstag hält sich der Nachwuchs des Rekordmeisters in Doha auf.

Das Turnier findet auf dem Gelände der Aspire Academy statt. Bis zum 11. Januar absolvierten dort die Profis des FC Bayern ihr Wintertrainingslager. „Die Bedingungen hier sind spitze. Die Leute sind sehr höflich und hilfsbereit“, sagt Walter.

In ihrer Vorrundengruppe treffen die Bayern am Samstagnachmittag (16:40 Uhr deutscher Zeit) zunächst auf RB Salzburg. Sonntag geht es dann gegen Kashiwa Reysol aus Japan (17:55 Uhr deutscher Zeit). Insgesamt nehmen 12 Mannschaften teil, gespielt wird zunächst in vier Gruppen, die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich jeweils für das Viertelfinale, der Dritte absolviert ein Platzierungsspiel. „Wir werden unser Bestes geben, um den FC Bayern würdig zu vertreten“, sagt Walter.

An den spielfreien Tagen stehen Trainingseinheiten für die Münchner auf dem Plan.  Außerdem ist ein Treffen mit katarischen und afrikanischen Schülerinnen und Schülern geplant, die in Doha Deutsch als Fremdsprache lernen. Damit in den zehn Tagen vor Ort auch die Schule nicht zu kurz kommt, ist der FCB-Schulbeauftragte Florian Cichlar mit nach Doha geflogen. Die Spieler bekommen von ihren Lehrern Aufgaben zugeschickt, die sie in den täglichen „Lernzeiten“ erledigen.

Hier können Sie die Ergebnisse des Al Kass International Cup verfolgen.

Weitere Inhalte